nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 17:27 Uhr
07.08.2017
Exzellentes betriebliches Gesundheitsmanagement

IKK: Holzbau Hunold erhält Qualitätssiegel

Als einziges Handwerksunternehmen in Thüringen wurde die Firma Holzbau Hunold GmbH & Co. KG aus Leinefelde am vergangenen Freitag von der IKK classic als BGM-Exzellenzbetrieb ausgezeichnet....

Auszeichnung für Holzbau Hunold (Foto: IKK )
Ursula Ibold und Uwe Weber (re.) von der IKK classic übergeben das Qualitätssiegel „Exzellentes BGM“ an Peggy Hunold und Ingmar Schuchhardt (li).

Mit der Auszeichnung möchte die Krankenkasse gesundheitsbewusste Unternehmen würdigen und gleichzeitig die Wichtigkeit eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements hervorheben. Bundesweit haben 27 Firmen das Qualitätssiegel erhalten.

Seit Jahren engagiert sich die Firma Holzbau Hunold GmbH & Co. KG für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter. Die Gründung und Durchführung eines, von der IKK classic angeleiteten, Gesundheitszirkels vor zwei Jahren setzten zahlreiche Maßnahmen in Gang, von denen Mitarbeiter und Geschäftsführung gleichermaßen profitieren.

Neben der konsequenten Einrichtung von Einzelarbeitsplätzen und Änderungen bei der Arbeitszeitregelung konnte mit einer neuen Mitarbeiterküche ein zentraler Kommunikationspunkt im Unternehmen geschaffen werden. „Hier werden die Pausen miteinander verbracht, kurze Besprechungen abgehalten oder bei einem Kaffee wesentliche Informationen ausgetauscht und somit die Kommunikation untereinander belebt“, freut sich BGM-Projektverantwortlicher Ingmar Schuchhardt über die sehr gut angenommene „Dialogbar“.

Vor allem die von der IKK classic durchgeführten Seminare zur Reduzierung arbeitsbedingter körperlicher Belastungen und zum gesunden Führen haben für die Mitarbeiter und für Chefin Peggy Hunold einen Umdenkprozess hin zu mehr Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit eingeleitet.

Dabei ist sich Peggy Hunold bewusst, dass es sich beim Betrieblichen Gesundheitsmanagement um einen langfristigen Prozess handelt und kurzfristige Erwartungen mitunter angepasst werden müssen. „Man kann als Unternehmen eine Richtung vorgeben, Angebote machen und sich wünschen, dass die Mitarbeiter diese Richtung mitgehen.

Die Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit, verbunden mit eigener Initiative, musste und muss jeder Mitarbeiter aber selbst aufbringen“, reflektiert die Chefin die Anfänge und ist sich sicher, dass sich der Einsatz für die Mitarbeitergesundheit auszahlen wird.

Auch für Ursula Ibold, Regionalgeschäftsführerin der IKK classic in Leinefelde steht und fällt ein gutes Betriebliches Gesundheitsmanagement mit dem Engagement der Mitarbeiter und vor allem der Geschäftsführung.

„Die Erfahrungen, die wir seit vielen Jahren beim BGM gemacht haben, zeigen immer wieder: Wenn der Chef nicht hinter den Veränderungen steht, funktioniert es nicht. Bei Hausbau Hunold waren Interesse und Bereitschaft für Veränderungen von Anfang an gegeben. Nicht zuletzt eines der Gründe für die Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel“, verdeutlicht Ursula Ibold das vorbildliche Engagement der Leinefelder Firma.

Vorbildlich in Sachen Betrieblichem Gesundheitsmanagement geht es für Hausbau Hunold auch nach der Auszeichnung weiter. Noch in dieser Woche kommt der Gesundheitszirkel wieder zusammen und prüft, welche Ziele noch erreicht werden müssen. Für Peggy Hunold steht dabei das Thema Gesunde Ernährung ganz oben auf der Prioritätenliste. Eine entsprechende Unterstützung durch die IKK classic konnte am vergangenen Freitag bereits zugesichert werden.


Hintergrund:
Als Kooperationspartner des Corporate Health Awards und Partner in der Kategorie „Gesundes Handwerk“ hat die IKK classic bundesweit 27 Firmen innerhalb einer BGM-Studie als Exzellenzbetriebe zertifiziert. Mit besonderem Gelingen haben diese Firmen gesundheitsförderliche Maßnahmen in ihrem Betrieb umgesetzt.

Mit der Auszeichnung als BGM-Exzellenzbetrieb können die Handwerksbetriebe ihr Engagement für betriebliche Gesundheit sichtbar nach außen tragen und vielleicht Vorbild für weitere Unternehmen sein.
Pressestelle Thüringen


































← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.