nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 20:06 Uhr
08.09.2017
Leinefelde

Großes Graffiti am Pfarrhaus

Auf der Fassade des Pfarrhauses in Leinefelde ist ein großes Grafitti entstanden, auf dem alle Patrone der Kirchorte von der Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena zu sehen sind. Es handelte sich um eine Aktion des Jugendpastoral der Pfarrei, die die Gemeinschaft der Kirchorte stärken soll....

Graffitiprojekt (Foto: Hackel)
Aus allen unseren Kirchorten haben Kinder und Jugendliche an diesem Projekt teilgenommen, insgesamt über 50, was selbst den Initiator Gemeindereferent Christoph Hackel überraschte und somit auch eine logistische Herausforderung war.

Graffitiprojekt (Foto: Hackel)
In der Vorarbeit wurde er sehr unterstützt und beraten von Christine Boës, sie ist Kunstlehrerin am Eichsfeld-Gymnasium in Duderstadt und hat viel Erfahrung mit dem Thema Grafitti. Das Bild ist durch die sogenannte Stencil-Methode entstanden. Es wurden Schablonen vorbereitet, über die die Motive dann auf den Untergrund aufgetragen wurden.

Graffitiprojekt (Foto: Hackel)
Der Vorteil dieser Methode ist, dass wenig schief gehen kann, da die Jugendlichen nicht frei Hand sprayen müssen. Neben dem großen Motiv auf der Pfarrhausfassade hat deshalb auch jeder Kirchort ein einzelnes Bild „seines“ Patrons erhalten. Diese Einzelmotive wurden mit denselben Schablonen auf große Holzplatten aufgetragen.

Graffitiprojekt (Foto: Hackel)
Sie sind somit mobil und können in den einzelnen Kirchen für einen vorübergehenden Zeitraum aufgestellt werden. Dadurch wird die Gemeinschaft der Kirchorte unserer Pfarrei sehr schön deutlich, denn jeder Kirchort wird einen Ausschnitt des Bildes haben, das in seiner Gesamtheit nur an der „Zentrale“ zu sehen ist.
Die Schablonen wurde vorher vorbereitet. Am Projekttag selbst, 19. August, konnte dann diese aufwändige Arbeit entfallen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.