nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 13:14 Uhr
09.09.2017
Aus der Musikszene

Vanessa Mai’s neuestes Album: „Regenbogen“

Er ist wieder in, der Schlager, und dank einer ganz neuen Generation von Sängerinnen und Sängern, die auf ihre ganz besondere und lockere Art, den Schlager wieder zu neuem Leben erweckten, salonfähig und für eine junge und neue Altersgruppe interessant….

Vanessa Mai (Foto: MCS Berlin)
Plötzlich erobern Schlagertitel wieder die Radiostationen, Charts und nicht zu vergessen die Discotheken. Denn diese Musik, geht ins Ohr und durchaus tanzbar geht sie auch in die Beine, um ein tanzfreudiges und aufgeschlossenes Publikum zu erobern.

Das sie dabei auch die Lieblingsmusik für viele junge und junggebliebene Menschen von heute ist, dafür sorgen unter anderem junge Sängerin wie Vanessa Mai, die bereits mit ihrer Band "Wolkenfrei" für viel Aufmerksamkeit sorgte.

Mit deutschsprachigen, frischen, fröhlichen und auch frechen Songs mit modernem zeitgemäßen Sound hat sie praktisch über Nacht nicht nur die Herzen ihrer Fans, sondern auch die Hitparaden in Deutschland, der Schweiz und auch Österreichs im Sturm erobert und dafür natürlich jede Menge Preise für sich und ihr Team eingeheimst.

Wobei Poptitan Dieter Bohlen, mit Sicherheit einen großen Anteil daran hatte und hat, als er mit viel Hiterfahrung ihr erstes Album unter ihrem Namen produzierte. Aber Vanessa Mai ist keine Sängerin, die sich auf ihren Lorbeeren ausruht, sondern sich mit viel Fleiß und Energie immer wieder selbst neu erfindet und neues testet, um ihre Fangemeinde zu überraschen.

So auch auf ihrer neuen CD „Regenbogen“. „Mit keinem anderen Album war ich so sehr ich selbst wie diesmal und konnte mich so sehr mit den Liedern wirklich identifizieren.“ Denn Vanessa Mai hat auf ihrem neuen Album nicht nur gesungen, sondern auch kreativ an den neuen hitverdächtigen Songs mitgearbeitet.

Zwar hatten schon immer die Autoren und ihre Komponisten die Songs für Vanessa Mai maßgeschneidert, „Doch es ist etwas ganz anderes, wenn man seine Gefühle, seinen Schmerz, selbst in Worte fasst. Die kleinen Storys des Alltags, die großen Empfindungen erzählt in eigenen Worten. „Zwar sind nicht alle Songs von mir“, sagt die Sängerin, „aber ich habe bei allen Songs mitgearbeitet, bei den Texten, der Produktion, so konnte ich meine Gefühle einfach authentisch um setzen.“

Herausgekommen ist dabei ein extrem cooles Album, das durch modernen Sound, viel Frische, Eingängigkeit und natürlich 100% Tanztauglichkeit überzeugt und weit mehr als „nur“ ein Schlageralbum ist. Wobei Dieter Bohlen mit seinen 13 Songs, der 15 Stücke umfassenden CD als Komponist und Produzent der sympathischen Sängerin musikalisch deutlich hörbar den richtigen megahitverdächigen Drive mit auf den Weg gegeben hat.

„Es ist, denke ich ein Album geworden, das nicht nur aus einzelnen Songs, quasi aus musikalischen Versatzstücken besteht, ich habe das Gefühl, es ist ein Album, bei dem es Spaß macht, es immer wieder ganz durchzuhören“ sagt die Sängerin selbst über ihre neue CD.

Fazit: Vanessa Mai hat sich deutlich hörbar auf ihrem neuen Album weiter entwickelt und setzt mit „Regenbogen“-farbigen und modernen Popsongs viele neue Maßstäbe im Bereich „Schlager“.
Mit anderen Worten ein tolles, weit über den Discofox hinausragendes, vielfältiges und hörenswertes Pop/Dance Album von einer der sympathischsten, talentiertesten bemerkenswertesten und zu recht erfolgreichsten Sängerinnen dieses Landes, die Spaß hat an dem was sie tut.
Stefan Peter
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.