nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 07:36 Uhr
10.09.2017
Stöckey

Mit Theaterstück Luther gefeiert

Die Dorfkirche in Stöckey war gestern Nachmittag gefüllt bis auf den letzten Platz als das Theaterstück begann. Auch Landrat Werner Henning, Ortschaftsbürgermeisterin Kerstin Sommerfeld und der Superintendent des Kirchenkreises Südharz Andreas Schwarze ließen sich dies nicht entgehen.....

Lutherfest (Foto: Englert)
Das Leben Luthers wurde in fünf Szenen dargestellt - geschrieben von Doris Grundmann. Die ehemalige Lehrerin hat alle Generationen auf die Bühne gebeten und sie kamen.

Letztlich unterhielten unzählige Schauspieler, der Frauenchor Stöckey sowie der swingende Nonnenchor aus Weißenborn "Die Chorifeen" ihr Publikum gut eine Stunde. Lutherzitate flogen den Zuschauern dabei geballt um die Ohren.

Stöckey (Foto: Englert)
Doris Grundmann sagte selbst: "Beim Schreiben des Stücks war ich wie im Rausch, ich suchte immer noch mehr Zitate!" Der tosende Applaus gab ihr Recht. Sie hat diese nicht gerade leichte Aufgabe mit Bravour gemeistert. Und dass sie ihre ehemaligen Schüler und Nachbarn sehr gut kennt, war deutlich zu spüren, sie hat ihnen die Rollen auf den Leib geschrieben. Da war es kein Wunder, dass sie im Anschluss zahlreiche Geschenke bekam und oft umarmt wurde.

Damit auch wirklich jeder das Stück verfolgen konnte, hatten die Stöckeyer übrigens extra eine terrassenförmige Bühne mit unzählichen Paletten gebaut. Und sie haben alle sehr laut und deutlich gesprochen. Es war ein Genuss zuzuhören.

Als sich dann die Kirchentüren öffneten warteten bereits mittelalterliche Marktstände auf ihre Gäste - viel Handgemachtes und Köstliches konnte man erwerben. Aber auch Wollspinner, Filzer, ein Schmied und ein Dudelsackspieler konnten bei der Arbeit beobachtet werden, während sich das Spanferkel sachte tropfend auf dem Spieß drehte. Das schaffte man aber nur noch zu verspeisen, wenn man an der köstlichen Kuchentafel und den anderen Leckereien bereits erfolgreich vorbeigeschlendert war - ohne zuzugreifen.

Sie mögen wohl noch lange gefeiert haben in Stöckey und sie waren wunderbare Gastgeber. Einen herzlichen Dank an die vielen Hände und Köpfe, die da bereits lange im Vorfeld im Einsatz waren.
Regina Englert
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.