nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 10:34 Uhr
07.10.2017
Aus der Musikszene

In Extremo mit "Best of"

Es steht ganz außer Frage: die Band um Sänger Michael Rhein, der ja bekanntlich seine Wurzeln im Eichsfeld oder genauer in Leinefelde hat, gehört seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten und bekanntesten Vertretern in Sachen Mittelalterrock…

In Extremo 2016 (Foto: Christian Thiele)
In zwei aufregenden Dekaden sind IN EXTREMO zu einer der beliebtesten und erfolgreichsten deutschen Formationen zusammen gewachsen, die mit ihrem markanten Sound die gesamte europäische Musiklandschaft geprägt aufgemischt und bis heute Millionen von Hörern begeistert hat.

Grund genug also für die Band einmal musikalisch Rückschau zu halten auf das bisher Erreichte und mit einem Best Of Album der Extraklasse frei unter dem Motto „40 Wahre Lieder“ die Fans zu erfreuen. So vereinen die Musiker auf zwei randvollen CD’s dann auch nur echte Hits, die die Band groß, beliebt und erfolgreich gemacht haben. Dabei geht es musikalisch querbeet mit handverlesenen Song-Highlights durch zwanzig turbulente Jahre Bandhistorie in der sich eine Truppe von verrückten Spielleuten und exzellenten Musikern gefunden, etabliert und immer wieder neu erfunden hat.

So gibt es ein mittelalterliches rockendes Wiederhören mit Song wie „Küss mich“, „Sieben Köche“ „Störtebecker“, „Vollmond“, „Erdbeermund“,„Belladonna“, „Frei sein“ oder auch neuere Songs wie „Sternhagelvoll“ oder das immer aktuelle „Lieb Vaterland“.

Neben den zwei CD voller cooler Musik enthält das „40 Wahre Lieder“-Fan-Package ein besonderes Geschenk für alle Fans: Drei prall gefüllte DVDs mit teilweise unveröffentlichten Liveaufnahmen der beiden kompletten „20 Wahre Jahre “-Jubiläumskonzerte auf der Loreley aus dem Jahr 2015.

„Es war ein wahnsinniges Gefühl, zu wissen, dass all diese Leute nur wegen IN EXTREMO gekommen sind…: Diese Gigs waren die Besten und intensivsten, die wir jemals gespielt haben….zumal jedes Konzert anders ist…“ Zusätzlich enthält die DVD ungezeigte Mitschnitte der vorherigen Warm-Up-Akustikshow auf einem Rheinschiff – die aufwändigsten und spektakulärsten Liveshows in der bisherigen IN EXTREMO-Geschichte!

Insgesamt gibt es hier so noch einmal 59 Songs live eingespielt und eingefangen vor einer atemberaubenden Kulisse, die in dieser Form noch niemals zu sehen waren. Abgerundet wird die Werkschau von der exklusiven WDR-Banddokumentation
„Verehrt und angespien“, sowie vielen unveröffentlichten Fotos vor und hinter den Loreley-Kulissen.

Rund um ein Megapaket für alle Fans und Anhänger der Mittelalterband mit viel Musik und wissenswerten um Michael Robert Rhein und seine Mannen, der übrigens nur ungern „Das Letzte Einhorn“ ist. „….freiwillig würde ich mir so etwas nicht aussuchen und mich so nennen. Das ist ein Spitzname, den ich auf den Mittelaltermärkten bekommen habe, als ich unter anderem selbstgemachte T- Shirts verkauft habe und die hab ich dann aus Quatsch mit "Das Letzte Einhorn" unterschrieben.

"Wie das bei Spitznamen eben so ist, die wirst du nicht mehr los und es ist echt schon doof, wenn mich Leute auf der Straße mit 'Hallo, Herr Einhorn!' ansprechen... …. Peinlicher geht es doch gar nicht“, meint Michael Rhein.
Stefan Peter

← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.