nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 08:00 Uhr
05.12.2017
Vor dem Schaden klug handeln

Die passende Versicherung für das Büro

Das Thema Versicherungen wird im geschäftlichen wie privaten Bereich von vielen gern vergessen. Die benötigte Police wird abgeschlossen und verschwindet dann unbeachtet in der Schublade. Dabei ist es wichtig, hier immer auf dem neuesten Stand zu sein. Im Ernstfall ist eine Unterversicherung eine kostspielige Angelegenheit. Auch für Büroräume lässt sich ein maßgeschneidertes Versicherungsprofil erstellen...

Die passende Versicherung für das Büro (Foto: ©istock.com/Rawpixel)
Abhängig von der Branche und der Art des Unternehmens, gilt es, jeweils individuelle Pflichtversicherungen zu beachten. Allen voran steht die gesetzlich vorgeschriebene Krankenversicherung. Betriebliche Versicherungen decken darüber hinaus im Idealfall alle branchenspezifischen Versicherungsbereiche ab.

Freiberufler stehen oft in der Pflicht, eine Berufshaftpflicht zu führen. Diese deckt im Fall beruflich bedingter Schäden die anfallenden Kosten. Unter anderem müssen die folgenden Berufsgruppen eine passende Versicherung nachweisen:
  • Steuerberater
  • Rechtsanwälte
  • Architekten
Sind mögliche Pflichtversicherungen nicht vorhanden, kann dies dazu führen, dass die Betriebserlaubnis eingezogen wird. Wenn man sich unsicher ist, welche Policen vorliegen müssen, unbedingt mit einem Versicherungsspezialisten in Kontakt treten.

In einem modernen Büro ist es keine Seltenheit, dass kostspielige Hardware zum Einsatz kommt. Ein klassisches Beispiel sind hochwertige Druckgeräte. Selbst ein einfacher All-In-One-Drucker kann rund 200 Euro kosten. Geräte, die eine hohe Drucklast tragen müssen, kosten schnell 500 Euro und mehr.

Hinzu kommen Computer-Tower und Monitor. Aber auch die Telefonanlage oder das Überwachungssystem sind nennenswerte Komponenten. Eine einfache Hausratversicherung deckt in Theorie Schäden an den Geräten. Wasserschäden oder Schäden durch Stromschlag sind mit dieser Police gedeckt die Hausratversicherung hat aber ihre finanziellen Grenzen. Besonders teures Equipment ist nicht automatisch im vollen Umfang versichert. Dafür lohnt es sich, eine Zusatzversicherung abzuschließen. Diese ist speziell auf Schäden an umfangreichen Elektroanlagen ausgelegt:


  • Call-Center

  • Server-Center

  • Drucker-Station

Hinweis

Um im Fall einer Forderung die korrekte Summe zu erhalten, unbedingt alle relevanten Kaufbelege griffbereit haben. Auch Geräte, die bereits seit mehreren Jahren in Gebrauch sind, lassen sich über den Versicherungsschaden decken. Möbel sind durch eine einfache Hausratversicherung gedeckt. Es ist nicht notwendig, eine spezielle Police aufzunehmen.

Gebäudeschäden bedenken

Wer seine Büroräume mietet, muss den Versicherungsschutz dem Mietvertrag anpassen. Anders sieht dies aus, wenn das Gebäude der Firma gehört. Die Gebäudeversicherung deckt Schäden, die durch Unwetter oder andere äußere Einflüsse hervorgebracht werden. Dazu zählen unter anderem Sturm und Hochwasser.

Achtung

Erst über eine spezielle Zusatzversicherung für Naturschäden deckt die Gebäudeversicherung auch Schäden durch Schneelast, Erdrutsch und Erdbeben ab.

Bestehende Policen regelmäßig auf ihre Gültigkeit überprüfen! Ein Versicherungscheck zeigt schnell auf, ob es gefährliche Versicherungslücken gibt. Darüber hinaus lässt sich feststellen, ob die gleichen Versicherungsleistungen zu einem besseren Tarif erhältlich sind.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.