nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 11:47 Uhr
05.01.2018
Das Wetter - am Wochenende

Weiter über dem Gefrierpunkt

Heute Mittag dominiert neben ein paar Wolkenlücken meist
Schleierbewölkung, die sich von Südwesten zunehmend verdichtet. Zeitweise kann daraus etwas Regen oder Nieselregen fallen. Die Temperatur steigt auf 9 bis 11, im Bergland auf 4 bis 9 Grad...

Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel)
Der Südwestwind weht anfangs noch mäßig und in Böen stark bis teils stürmisch, lässt im Tagesverlauf jedoch nach. Im oberen Bergland kommt es anfangs zu Sturm-, später nur noch zu Windböen. In der Nacht zum Samstag ist es stark bewölkt bis bedeckt und vereinzelt fällt leichter Regen. Die Temperatur sinkt auf 5 bis 2 Grad. Der Wind weht schwach aus Südwest.

Am Samstag setzt sich die Sonne nur kurzzeitig gegen die starke Bewölkung durch. Im Verlauf des späten Nachmittages setzt von Westen her leichter Regen ein. Dabei werden Maxima zwischen 5 und 8, im Bergland zwischen 4 und 6 Grad erreicht. Der schwache Südwestwind dreht auf Nordost. In der Nacht zum Sonntag regnet es bei bedecktem Himmel zeitweise leicht. Im Bergland geht der Regen in Schnee über und auch in tieferen Lagen können sich Schneeflocken unter den Regen mischen. Größere Schneesummen sind nicht zu erwarten. Die Temperatur geht auf 3 bis 1, im Bergland bis auf -1 Grad zurück. Der Wind weht schwach aus Nordost.

Am Sonntag fällt aus einer geschlossenen Wolkendecke leichter Regen, in den höheren Lagen Schneegriesel oder etwas Schnee. Bei schwachem bis mäßigem und leicht böigem Nordostwind werden Tageshöchstwerte von 2 bis 5, im Bergland von 0 bis 3 Grad erwartet. In der Nacht zum Montag werden bei schwachem bis mäßigem Nordostwind und bedecktem Himmel Minima zwischen 0 und -3, im Bergland zwischen -2 und -4 Grad erwartet. Örtlich kommt es zu Schneegriesel.

Am Montag bleibt die Wolkendecke überwiegend geschlossen und Niederschlag wird nicht erwartet. Bei mäßigem nordöstlichem Wind steigt die Temperatur auf 2 bis 4, im Bergland auf 1 bis 2 Grad. Vor allem im oberen Bergland treten Windböen aus Nordost auf. In der Nacht zum Dienstag ist es bei bedecktem Himmel weitgehend niederschlagsfrei. Erst ausgangs der Nacht kommt von Südosten her leichter Sprühregen auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen 0 und -2, im Bergland zwischen -1 und -4 Grad. Der Ostwind weht mäßig.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.