nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 18:16 Uhr
08.01.2018
Sternsingeraktion 2018 in Beuren

Nach Gottesdienst ausgesendet

In den vergangenen Tagen waren Mädchen und Jungen bei ihrer 60. Aktion Dreikönigssingen unterwegs. In der Nachfolge der Heiligen Drei Könige brachten sie mit dem Kreidezeichen „C+M+B“ den Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammelten für Not leidende Gleichaltrige.....

Sternsinger 2018 in Beuren (Foto: Ilka Kühn)
Die Sternsinger in Beuren 2018 - Foto: Ilka Kühn

„Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ hieß ihr Leitwort, denn das Beispielland in diesem Jahr ist Indien.

Indien, das Land mit den meisten arbeitenden Kindern weltweit. Die Schätzungen internationaler Organisationen schwanken zwischen zwölf und 60 Millionen Kindern, die in Indien arbeiten müssen - oft unter gefährlichen, gesundheitsschädlichen und ausbeuterischen Bedingungen.

Sternsinger (Foto: Ilka Kühn)
Eine große Schar von Sternsingern zog gestern vor dem Gottesdienst in die Kirche St. Pankratius in Beuren ein. In den ersten Bänken in der Kirche war es ein sehr schönes buntes Bild, so viele Sternsinger zu sehen.

Kaplan Falk Weckner (Foto: Ilka Kühn)
Kaplan Falk Weckner sagte zu Beginn den Kindern, dass sie ein ganz wichtiges Amt an diesem Tag hätten und alle hoffen, dass die Sternsinger auf viele offene Herzen stoßen.


In seiner Predigt ging er auf die Hl. Drei Könige, die sich auf den Weg machten, um Jesus zu suchen und das Kind in der Krippe fanden. Um Gott begegnen zu können, müsse man sich auf den Weg zu ihm machen. Doch wie groß ist heute die Schar derer, die beispieslweise nur noch zu Festtagen in die Kirche gehen, so der Kaplan.

Im Anschluss an das Hochamt bat er die Sternsinger nach vorn und segnete sie. Gemeindereferent Christoph Hackel gab im Anschluss noch eine Informationen zur diesjährigen Sternsingeraktion und lud alle ein, die Sternsinger kräftig zu unterstützen. Bevor sie die Kirche verließen, gab es noch ein Erinnerungsfoto.
Ilka Kühn

Die Aktion Dreikönigssingen stellt das Thema „Kinderarbeit“ in den Mittelpunkt. Die Sternsinger machen mit ihrem Einsatz darauf aufmerksam, dass weltweit 152 Millionen Kinder arbeiten. Geschätzt ein Drittel der arbeitenden Kinder zwischen fünf und 14 Jahren besucht keine Schule. Dabei sind gerade eine schulische Bildung und eine spätere Berufsausbildung entscheidend, um den Teufelskreis aus Armut und ausbeuterischer Arbeit durchbrechen zu können.

Träger der Aktion: Gemeinsam verantworten das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger’ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) die bundesweite Aktion Dreikönigssingen.

Historie: Die erste Aktion Dreikönigssingen wird 1959 organisiert. 2004 werden die Sternsinger in Münster mit dem Westfälischen Friedenspreis ausgezeichnet. 2015 wird das „Sternsingen“ in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.