nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 10:08 Uhr
05.06.2018
Ein Blick in die Statistik

Thüringer Tourismus im Aufwind

In den Thüringer Beherbergungsbetrieben stieg die Zahl der Übernachtungen im 1. Quartal gegenüber dem Vorjahr um 4,3 Prozent auf 1,8 Millionen. Auch im Südharz kann man sich über ein leichtes Plus freuen, allerdings zählen die Statistiker hier seit Jahresbeginn anders als bisher...

Die Zahl der Gästeankünfte erhöhte sich nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik um 2,4 Prozent auf 697.000. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer pro Gast betrug, wie schon im entsprechenden Vorjahreszeitraum, 2,6 Tage. Im Durchschnitt waren die knapp 62.000 Gästebetten, die in den Thüringer Beherbergungsstätten mit zehn und mehr Betten angeboten wurden, damit zu 33,2 Prozent ausgelastet.

Nach Veröffentlichungen des Statistischen Bundesamtes stieg im 1. Quartal 2018 in Deutschland im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum die Zahl der Übernachtungen um 7 Prozent auf 86,0 Millionen. Davon entfielen 16,3 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Ausland (+ 6 Prozent) und 69,7 Millionen auf inländische Gäste (+7 Prozent).

Der Anstieg der Übernachtungszahlen in Thüringen resultierte im 1. Quartal 2018 insbesondere aus der positiven Entwicklung in den Reisegebieten Thüringer Wald (+ 43 780 Übernachtungen), Hainich (+ 21 327 Übernachtungen) und Eichsfeld (+ 8 949 Übernachtungen). Das Reisegebiet der Städte Eisenach, Erfurt, Jena und Weimar sowie das Reisegebiet Thüringer Vogtland hatten hingegen im 1. Quartal 2018 jeweils sowohl einen Rückgang der Übernachtungszahlen als auch einen Rückgang der Gästeankünfte zu verbuchen.

Der Südharz und die Region Kyffhäuser werden seit Jahresbeginn in der aktuellen Statistik nicht mehr gesondert betrachtet sondern als eine Region zusammengefasst. Insgesamt verzeichnete man so im Bereich Kyffhäuser/Südharz ein Plus von 444 Gästeankünften und 1991 Übernachtungen.

Zum Vergleich: im Vorjahresquartal hatte man im Kyffhäuser ein Plus von 2228 Ankünfte und 4117 Übernachtungen registriert, im Südharz ein Minus von 142 Ankünften und 1973 Übernachtungen.

Aus dem Ausland kamen im 1. Quartal 2018 knapp 42.000 Besucher (+ 4,5 Prozent). Das waren 6,0 Prozent aller Gäste. Die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5,5 Prozent auf 93 Tausend. Die ausländischen Gäste verweilten in Thüringen im 1. Quartal 2018 mit durchschnittlich 2,2 Tagen genauso lange wie im Vorjahresquartal, aber dennoch kürzer als die inländischen Gäste (2,7 Tage). Im März 2018 stieg die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,9 Prozent auf 676.000. Davon entfielen 644.000 Übernachtungen auf Gäste aus dem Inland
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.