nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 08:12 Uhr
06.06.2018
Aktionstag heute in Leinefelde

Weg mit den Schulden

„Weg mit den Schulden!“ lautet der Titel der Aktionswoche Schuldnerberatung 2018. Diese Überschrift kann man durchaus mehrdeutig verstehen. Zum Einen, dass die Schulden weg sollen, aber auch, dass die Schuldnerin oder der Schuldner den Weg in die Schuldenfreiheit sucht. Dazu gibt es heute einen Aktionstag bei der Caritas in Leinefelde....

Schuldnerberatung (Foto: Caritas)
In der Schuldnerberatung der Caritas (im Foto von links: Ramona Jakobi, Silvio Bierwirth und Leiterin Sarah Dietrich) wird kostenlos und vertraulich beraten, unabhängig von Konfession, Nationalität und Familienstand.

Man kann die Überschrift aber auch als Weg lesen, im Sinne von: Man hat einen Weg gefunden, zumindest für eine Zeit, mit den Schulden zu leben. Zu Beginn stehen für die Schuldnerinnen und Schuldner immer viele Fragen: Wie geht es weiter? Was mache ich? Wohin geht mein Weg? Und vor diesen Fragen stehen oder standen nicht nur einige (wenige) Schuldnerinnen und Schuldner, sondern mehr als 6,9 Millionen überschuldete Menschen in Deutschland. Die Probleme und Fragen der Betroffenen sind vielschichtig.

Sie fangen bei der Existenzsicherung an und gehen über Fragen des persönlichen Umgangs mit dem Druck und/oder der Belastung für die Kinder. Soziale Schuldnerberatung begleitet, stabilisiert und unterstützt Menschen, die überschuldet sind und zeigt ihnen Wege aus und mit den Schulden auf.

„Zahlreiche Studien belegen die vielfältigen positiven Wirkungen von Sozialer Schuldnerberatung“, sagt Sarah Dietrich, die Leiterin der Caritas Schuldnerberatungsstelle. Die Schuldnerberatung mache es möglich, dass Menschen aus den Schulden herauskämen, wieder das Heft des Handelns in wirtschaftlichen Dingen in die Hand bekämen und eine Chance auf Teilhabe am wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben erhielten.

Es gebe immerhin auch im Eichsfeldkreis viele Menschen, die überschuldet seien oder nachhaltige Zahlungsprobleme hätten. „Dieser Personenkreis profitiert nicht von der wachsenden Wirtschaft, den sinkenden Arbeitslosenzahlen und der steigenden Kaufkraft“, sagt Ramona Jakobi, Mitarbeiterin in der Caritas Schuldnerberatung.

Da setzt die Soziale Schuldnerberatung an. Sie hilft ver- und überschuldeten Menschen dabei, ihre sozialen und finanziellen Probleme in den Griff zu bekommen, damit sie wieder Perspektiven sehen.

Das Beratungsteam lädt anlässlich der bundesweiten Aktionswoche zu einem Aktionstag in das Caritasgebäude am Mittwoch den 06.06.2018 in der Zeit von 10 Uhr bis 14 Uhr ein. Veranstaltungsort wird der Tagestreff sein, der sich ebenfalls im Bonifatiusweg 2 befindet.

An diesem Aktionstag sollen Informationen über die Beratungsarbeit der Schuldnerberatung gegeben werden. Erstmalig wird eine offene Sprechstunde angeboten. Diese erfolgt selbstverständlich anonym im vertraulichen Beratungssetting.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.