nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 10:56 Uhr
13.06.2018
600 Jahre Kaltohmfeld

Großes Jubiläumsfest um den Johannistag

Einheimische und Gäste dürfen sich vom 22. bis 24. Juni auf ein buntes Programm freuen Kaltohmfeld. Grund zum Feiern gibt es in diesem Jahr rund um den Johannistag in Kaltohmfeld....

Figur von Kaltohmfeld (Foto: Ilka Kühn)
Diese Figur wird sicher nicht übersehen. Malika Sambulatova hat den Mann aus dem Wappen von Kirchohmfeld in Lebensgroß täuschend echt künstlerisch erarbeitet. Foto: Ilka Kühn


Denn dann wird der kleinste und mit 535 Metern über dem Meeresspiegel am höchsten gelegene Ortsteil der Einheitsstadt Leinefelde-Worbis stolze 600 Jahre alt.

An insgesamt drei Tagen ist für die rund 170 Einwohner der protestantischen Gemeinde und ihre Gäste ein buntes Programm mit vielen Überraschungen geplant.

Los geht es am Freitag, 22. Juni, um 18 Uhr mit einer Andacht in der St.-Johannes-Kirche. Der schließt sich ein Fackelumzug zum traditionellen Johannisfeuer am Sportplatz an. Zwischen 11 und 17 Uhr gibt es am Samstag, 23. Juni, am Dorfanger ein tolles Programm für die ganze Familie. Hier stellen sich die örtlichen Vereine vor und laden zum Mitmachen ein.

Kinder dürfen sich auf eine große Hüpfburg, Fußball-Dart oder einen Schauwagen des Forstamtes freuen. Zur Stärkung gibt es allerhand kulinarische Leckereien sowie Frisches vom Grill. Um 14 Uhr sorgt ein Kirchenkonzert auf der vor zwei Jahren restaurierten
Strobelorgel für Besinnlichkeit.

Dem schließt sich um 19 Uhr der feierliche Festakt im Eichsfeld Saloon an. Für ordentlich Stimmung auf der Tanzfläche sorgen dort ab 21 Uhr die „Less People“. Mit einem Festgottesdienst, der ebenfalls in der Johannes-Kirche stattfindet, geht es am Sonntag, 24. Juni, ab 14 Uhr weiter.

Ab 15 Uhr erwartet die Gäste wieder jede Menge gute Unterhaltung am Anger. Spannende Begegnungen im Wettsägen, Livemusik des Südharzer Künstlers Ronald Gäßlein und viele weitere Beiträge der Vereine sind dabei nur einige Höhepunkte.

Dass die Kaltohmfelder ordentlich feiern und sich dabei auch ehrenamtlich engagieren können, beweisen sie im Schützen-, Sport,- oder Karnevalverein sowie in der Feuerwehr jedes Jahr aufs Neue. Deutschlandweit bekannt machten die Einheimischen die alljährlichen Highland Games nach schottischem Vorbild.

„In Kaltohmfeld sind einfach alle füreinander da“, bestätigt auch Ortsteilbürgermeisterin Bettina
Recke, die sich für die Jubiläumsveranstaltungen auf möglichst viele Gäste freut.
René Weißbach, Stadtverwaltung
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.