nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 00:12 Uhr
08.08.2018
Kulturszene aktuell

Freie Kursplätze

Für den Meisterkurs Bass 2018 bietet die Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen noch frei Kursplätze an. Hier die Einzelheiten...

Prof. Malte Burba gilt weltweit als der Experte, der das gesamte wissenschaftliche Puzzle aus den Disziplinen Anatomie, Physiologie und Neurologie mit Erkenntnissen der Pneumatik und Grundlagen der Akustik für erfolgreiches Blechblasen zusammengefügt hat.

Mit Hilfe eines bahn-
brechenden Trainingssystems, das physikalische Notwendigkeiten mit physiologischen Möglichkeiten verbindet, weist er Blechbläsern neue Wege für Ausdauer, Sicherheit im Ansatz und beinahe unbegrenzte Höhe. Burba studierte Trompete, Klavier, Musikwissenschaften und Musikpädagogik sowie Medizin, wodurch er wichtige Erkenntnisse und Impulse aus allen Disziplinen zusammenführen konnte. Seine hochkarätigen Veröffentlichungen als Blechbläser in klassischer, zeitgenössischer und experimenteller Musik untermauern die Effektivität dieses interdisziplinären Ansatzes. Er unterrichtet zurzeit als Professor an der Musikhochschule in Dresden sowie an der Universität in Mainz.

Montag, 17.09.2018 | 09:00 Uhr bis Freitag, 21.09.2018 | 18:00 Uhr

LEITUNG
Prof. Malte Burba
GEBÜHREN
Anmeldung: 150 | Aktivengebühr: 200
Hospitationsgebühr: 150
Die Anmeldegebühr wird mit den Teilnehmergebühren verrechnet.
Zzgl. Kosten für Unterkunft und Verpflegung:
Teilnehmer bis 27 Jahre im DZ: 152,50
Teilnehmer über 27 Jahre im DZ: 214,50
Teilnehmer bis 27 Jahre im EZ: 172,50
Teilnehmer über 27 Jahre im EZ: 234,50

TRÄGER | ANMELDUNG
Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen
Telefon: 0 36 32 / 666 280
info@landesmusikakademie-sondershausen.de
Anmeldung bis: 17.08.2018
Der Meisterkurs von Prof. Malte Burba wendet sich an alle Blechbläser im Alter von 15 bis 95 Jahren. Jedes Instrument und jeder Ausbildungsstand ist angesprochen. Dabei werden die instrumentaltechnischen Problemfelder Klang, Ausdauer, Umfang und Kontrolle an der physikalisch-physiologischen Wurzel gepackt. Da Blechbläser im Gegensatz zu allen anderen Instrumentalisten kein funktionsfähiges Musikinstrument mit Generator und Resonator vorfinden, müssen sie die Funktion des Schwingungserzeugers im eigenen Körper erst erarbeiten. Die Teilnehmer lernen technische und körperliche Vorgänge genauer kennen, verbessern Körperbewusstsein und Körperbeherrschung und gelangen durch zielgerichtete Übungen zu einer umfassenden Verbesserung ihrer instrumentalen Fähigkeiten.

Schwerpunkte des Workshops:
- Intensivierung des Körperbewusstseins zur Verbesserung der autonomen Körperbeherrschung als Grundlage für die Beherrschung des Instruments
- Atemtechnik
- Kontrolle über Stimmlippen, Zunge und Unterkiefer
- Beherrschung der mimischen Muskulatur
- Koordination und Synchronisation
- Übertragung auf das Instrument
- Psychologische Aspekte
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.