nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 08:15 Uhr
05.08.2018
Klinikgesellschaft Heilbad Heiligenstadt

Sieben junge Leute sind gestartet

Sieben junge Menschen haben am 1. August 2018 ihre Ausbildung bzw. ihr freiwilliges soziales Jahr bei der Klinikgesellschaft Heilbad Heiligenstadt begonnen....

Die Neuen in der Klinikgesellschaft (Foto:  Patrick Märtens)

Die neuen Azubis und Bundesfreiwilligendienstler wurden am Mittwochmorgen durch Geschäftsführer Stefan Menzel und Betriebsratsvorsitzenden Michael Martin herzlich begrüßt. Nachdem die Unternehmensstruktur und die einzelnen Betätigungsfelder erklärt wurden, erhielten die jungen Frauen und Männer eine erste Arbeitsschutzunterweisung durch ein Arbeitsschutzbüro erhalten.

Anschließend konnten die Berufseinsteiger während einer Führung die Kurparkklinik und das Hotel & Restaurant „Am Jüdenhof“ sowie die Häuser der Partner- und Tochterunternehmen - Vitalpark, Best Western Plus Hotel am Vitalpark und Haus Sonnenschein kennenlernen.

Ihnen wurden erste Einblicke in die Komplexität des Unternehmens und die Arbeitsweise der einzelnen Bereiche vermittelt. Überall wurden die jungen Leute herzlich von den Kollegen begrüßt und mit guten Wünschen bedacht. Die ersten Eindrücke wurden bei einem gemeinsamen Frühstück in lockerer Atmosphäre diskutiert, bevor sie in den Arbeitstag starteten.

Während ihrer dreijährigen Ausbildung zur Hotelfachfrau oder zum Kauffrau/-mann für Büromanagement werden die Auszubildenden verschiedene Bereiche der Klinikgesellschaft durchlaufen und sich branchenrelevantes Wissen aneignen. So erhalten Kaufleute für Büromanagement beispielweise Kenntnisse aus den Bereichen Rezeption, Buchhaltung, Sekretariat, Marketing und Personalwesen. Die Bundesfreiwilligendienstler werden zahlreiche Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich Pflege sammeln können.

Als Einstellungskriterien zählen bei der Klinikgesellschaft Heilbad Heiligenstadt nicht nur die Zeugnisnoten. Als Dienstleistungsunternehmen wird großer Wert auf soziale Kompetenzen wie Zuverlässigkeit, Respekt und Freundlichkeit gelegt.

„Ich freue mich jedes Mal wieder auf den frischen Wind, den die jungen Menschen in unsere Häuser bringen“, so Manuela Simon, die Ausbilderin der Kaufleute für Büromanagement. Thomas Reinhold, der Küchenleiter ergänzt: „Ich bringe den Jugendlichen auch gern bei, wie man lecker kocht, aber leider wird es keinen neuen Koch-Azubi geben. Schade!“
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.