eichsfelder-nachrichten
Arbeitsmarkt

Mehr Ältere in Beschäftigung

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 11:15 Uhr
In den letzten Jahren ging die Zahl älterer Beschäftigter in Nordthüringen deutlich nach oben. Das geht aus einer aktuellen Statistik der Nordhäuser Arbeitsagentur hervor. Nachdem die Beschäftigungsquote vor zehn Jahren nicht einmal vierzig Prozent betrug, geht inzwischen jeder zweite Ältere einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit nach...

"Ältere Arbeitnehmer haben heute deutlich bessere Chancen als vor Jahren", bestätigt Karsten Froböse, Chef der Nordhäuser Arbeitsagentur. Über 86.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte habe es im Agenturbezirk letztes Jahr gegeben. Nahezu vier von zehn Arbeitnehmern gehören zur Generation 50 Plus. Jeder Fünfte sei älter als 55 Jahre.

"Die Altersstruktur in den Betrieben hat sich verschoben. Die Gruppe der Älteren ist eine tragende Säule in der Wirtschaft", betont der Agenturchef. Das hätten Unternehmen der Region erkannt. Viele halten deshalb möglichst lange an ihren älteren erfahrenen Mitarbeitern fest.

Während ältere Arbeitnehmer länger im Job bleiben, ist es für ältere Arbeitslose nicht immer einfach auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. Kommt dann noch fehlende Qualifikation hinzu, erschwert dies die Vermittlung zusätzlich. "Der Arbeitsmarkt ist in guter Verfassung. Wir möchten, dass Ältere davon profitieren", so Froböse. Durch Weiterbildung helfe man die erforderlichen Kompetenzen und Kenntnisse zu erwerben. Das sei wesentlich für den Berufseinstieg und diene allen Seiten, sei Anerkennung und Wertschätzung.

Wer sich im Alter Qualifizierung eher in mehreren Schritten vorstellen könne, für den sei Teilqualifizierung eine gute Alternative. Menschen können schrittweise an einen Berufsabschluss heran geführt werden, oder in Modulen Zertifizierungen erwerben.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2017 eichsfelder-nachrichten.de