eichsfelder-nachrichten
CDU zur Sondersitzung des Migrationsausschusses:

„Die Landesregierung lässt die Kommunen im Stich"

Donnerstag, 04. August 2022, 14:35 Uhr
Auf Antrag der CDU-Fraktion fand am heutigen Donnerstag eine Sondersitzung des Ausschusses für Migration, Justiz und Verbraucherschutz statt. Aus Sicht des emigrationspolitischen Sprechers der CDU-Fraktion, Stefan Schard, eine enttäuschende Veranstaltung...

„Die Sondersitzung war enttäuschend, dennentscheidende Fragen, wie die Finanzierung der Kommunen, blieben weiterhin ungeklärt. Wie wichtig der Minderheitsregierung dieses Thema ist, sieht man auch daran, dass noch nicht mal der zuständige Minister an der Sondersitzung teilnahm. Ministerpräsident Bodo Ramelow hat den Landkreisen die Übernahme der Kosten fest zugesagt bereits vor Monaten. Passiert ist nichts! Die Rot-Rot-Grüne Regierung lässt die Kommunen, die ukrainischen Flüchtlinge und insbesondere die Bürger damit weiter im Stich. Probleme müssen als Probleme identifiziert werden, aber vor allem müssen sie gelöst werden. Gerade da macht sich Rot-Rot-Grün einen schlanken Fuß und verschleppt die Debatte. Es gibt erneut keine klaren Zusagen. Das grenzt an Arbeitsverweigerung! Für uns als Fraktion ist klar: Sollte sich die Ramelow-Regierung nicht endlich bewegen, ist auch ein Sonderplenum nicht ausgeschlossen.“
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 eichsfelder-nachrichten.de