nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 11:20 Uhr
29.04.2021
Worbis

Frühlingserwachen im Bärenpark

In der Natur liegt Liebe in der Luft. Auch im Alternativen Bärenpark Worbis halten die Frühlingsgefühle Einzug. Daggi und Pardo, die beiden ehemaligen Zirkusbären, toben nach Herzenslust durch die Anlagen, raufen, rangeln und baden. Gerade im Frühling, mit Beginn der Paarungszeit, sind die zwei Vierbeiner äußerst aktiv. Und sie sind nicht allein...

Und mit Hinblick auf ihre schreckliche Vergangenheit, missbraucht für die Manege und jahrelang in kleine Käfige gesperrt, erwärmt es die Herzen umso mehr, sie nun derart ausgelassen zu sehen.

Anzeige MSO digital
Aber nicht nur bei DAGGI und PARDO ist der Frühling zu spüren, sondern im gesamten Tierschutzprojekt der Stiftung für Bären. Die Natur ist am Erblühen, die Bären und Wölfe sind aktiv und das Dickicht noch nicht so kompakt, wie es im Spätsommer der Fall ist, also ideal für weitläufige Wildtier-Beobachtungen. Doch auch vor dem Bärenwald machen die Maßnahmen der Regierung keinen Halt. Das Projekt darf aktuell für den Besucherverkehr geöffnet sein, aber nur mit negativen Coronatest. Dieser kann entweder von einer offiziellen Teststelle sein oder selbstmitgebracht und vor Ort durchgeführt werden. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Frühlingserwachen im Bärenpark Worbis (Foto: Bärenpark Worbis) Frühlingserwachen im Bärenpark Worbis (Foto: Bärenpark Worbis)


„Aktuell im Frühlingserwachen lohnt sich ein Besuch in unserem Projekt sehr, denn neben den badenden Bären und Wölfen sind auch die Waschbären äußerst aktiv und im Dickicht unterwegs. Wir freuen uns darauf, diese blühende Natur Klein und Groß zu zeigen.“, sagt Bärenpark-Chefin, Sabrina Schröder.

Zusätzlich bietet der Bärenpark auch ganz neu Online Veranstaltungen zu Unterschiedlichen Themen an und auch ganz frisch sind die Online Schulprogramm. Bei denen der Alternative Bärenpark Worbis für eine Schulstunde in den Klassenraum oder auch ins Homeschooling integriert werden kann.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.