tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 16:13 Uhr
17.09.2021
Polizeibericht

Mann hetzt Hund auf Schwan

Wegen des Verdachtes der Jagdwilderei ermittelt die Polizei in Mühlhausen seit gestern Abend gegen einen noch unbekannten Mann. Er soll seine Hunde auf eine Schwanenfamilie am Stausee Oppershausen bei Niederdorla gehetzt haben. Bei den Tieren machte der Mann nicht halt...

Beim Versuch seine Familie zu schützen, wurde ein Schwan vom Hund gebissen. Anstatt seine Vierbeiner zurückzurufen, hetzte der Unbekannte diese weiter auf die Vögel. Von einem Spaziergänger auf sein Verhalten angesprochen, drohte er diesem und verfolgte ihn mit seinem Lada.

032
Im Anschluss fuhr der unbekannte Mann in Richtung Mühlhausen davon. Der 57-jährige Spaziergänger meldete sich noch gestern Abend bei der Polizei und erstattete Anzeige. Ermittlungen zum Täter am Abend verliefen ergebnislos. Das Auto und dessen Fahrer konnten an der Halteranschrift nicht angetroffen werden. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Mühlhausen, unter der Telefonnummer 03601/4510, zu melden.
Autor: red

Kommentare
Halssteckenbleib
17.09.2021, 20.16 Uhr
Hund auf Schwan?
Hoffentlich schnappt die Polizei den Kerl und hetzt seine Hunde auf ihn .Aber sind ja nur Schwäne.Vermutlich zu schwer der Fall...
echter nordhäuser54
18.09.2021, 10.53 Uhr
Mann hetzt Hund auf Schwan
Halssteckenbleib,können sie uns nicht mit ihren sinnlosen und total blöden Kommentaren endlich mal verschonen,egal zu welchen Thema,immer wieder ihre Kommentare,es nervt langsam.
Allen anderen Lesern ein schönes Wochenende.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital