tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 10:57 Uhr
22.10.2021
Weiterer Impfaufruf von KVT und Gesundheitsministerium

Impfstellen sollen am Jahresende geschlossen werden

Mit den Aktionen „Sichere Weihnachten“ und „Sichere Silvester“ rufen das Thüringer Gesundheitsministerium und die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen alle Thüringerinnen und Thüringer erneut und nachdrücklich zum Impfen auf...

Wer sich bis zum 18. November erstimpfen lässt, erhält bis zum 9. Dezember die Folgeimpfung. So besteht rechtzeitig zu Heiligabend der vollständige Impfschutz. Wer sich bis zum 25. November 2021 erstimpfen lässt, erhält wiederum bis zum 16. Dezember 2021 die Folgeimpfung. So besteht bis zum Jahreswechsel die vollständige Immunisierung.

Dazu erklärt die Thüringer Gesundheitsministerin Heike Werner: „Wir haben in den vergangenen Monaten große Fortschritte gemacht. Allerdings reicht die aktuelle Thüringer Impfquote noch nicht, um sicher durch den Herbst und den Winter zu kommen. Bevor die Impfstellen zum Jahresende schließen, beginnt jetzt der große Endspurt. Ich rufe alle Thüringerinnen und Thüringer auf: Nutzen Sie die Chance, sich noch im November zu impfen, um im Dezember mit Ihren Lieben sicher durch die Feiertage zu kommen. Jeden Samstag ist das in den Thüringer Impfstellen für die ganze Familie auch ohne Termin möglich.“

Verbunden mit dieser Botschaft informieren Gesundheitsministerium und Kassenärztliche Vereinigung darüber, dass die Thüringer Impfstellen noch bis zum 23. Dezember geöffnet bleiben und zum Jahresende vollständig schließen.

Das heißt: Alle, die sich an den Thüringer Impfstellen bis zum 27. November erstmalig impfen lassen, erhalten auch die Folgeimpfung noch an der Impfstelle. Termine können einfach und bequem über das zentrale Impfportal www.impfen-thueringen.de gebucht werden.Alternativ sind Erstimpfungen jeden Samstag an allen Impfstellen auch ohne vorherige Anmeldung für die ganze Familie möglich.

Ab dem 28. November können an den Impfstellen nur noch Folgeimpfungen, Auffrischungsimpfungen und Erstimpfungen mit einem Folgetermin in einer Vertragsarztpraxis durchgeführt werden.

Dazu wird es bei der Terminbuchung über das zentrale Thüringer Impfportal www.impfen-thueringen.de einen entsprechenden Hinweis sowie einen Link zur Arztsuche geben. Unter dem Suchwort „Corona-Impfung“ können dann neben Orten auch Umkreise für die Suche ausgewählt werden. Parallel hat die Kassenärztliche Vereinigung einen Aufruf an ihre Mitglieder gestartet, sich als „Partnerpraxen“ für die Impfstellen zu melden.

„Hinter uns liegen Zeiten, die wir ohne das aufopferungsvolle Engagement aller Beteiligten nicht geschafft hätten. Ihnen gilt unser Dank. Auch, wenn die Impfstellen schließen, können wir alle unbesorgt sein: Die Thüringer Ärztinnen und Ärzte stehen weiterhin für die Impfungen in ihren Praxen bereit“, so Dr. Annette Rommel, Erste Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen.

Die Impfstellen und Impfzentren sind seit Beginn des Jahres eine tragende Säule der Thüringer Impfkampagne. Mehr als 1,5 Millionen Impfungen wurden bisher in den 29 Impfstellen und vier Impfzentren durchgeführt. Dies entspricht einem Anteil von fast zwei Dritteln an der Thüringer Impfquote insgesamt.

Die mobilen Impfteams bleiben auch über den Jahreswechsel hinaus bestehen, um weiterhin Auffrischungsimpfungen in Pflegeeinrichtungen durchzuführen und die Landkreise und kreisfreien Städte bei geplanten Sonder-Impfaktionen zu unterstützen. Die Termine zu den Impfaktionen stehen ab sofort stets aktuell unter der neuen URL https://www.impfen-thueringen.de/endspurt/ zur Verfügung.

Das letzte überregionale Impfzentrum in der Messe Erfurt schließt bereits übermorgen, am 24. Oktober.
Autor: red

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick


Kommentare

22.10.2021, 19.34 Uhr
T-Rex Sauerkirschen | Gesund
Und wer sich nicht impfen lässt ist zu Weihnachten und Sylvester auch gesund.

6   |  3     Login für Vote
22.10.2021, 20.14 Uhr
Nico Stachel
Der Beitrag wurde deaktiviert – AGB.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige