tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 11:02 Uhr
25.11.2021
Corona-Lage

IHK-Präsident fordert härteren Umgang mit Ungeimpften

Das Untersagen von Weihnachtsmärkten durch die Landesregierung sei für die betroffenen Händler und die Kommunen eine einzige Katastrophe, kritisiert der Präsident der Industrie- und Handelskammer, Dieter Bauhaus. Das "Diktat der Ungeimpften" verfestige man damit weiter...

Anzeige MSO digital
"Es ist unangemessen und völlig unverständlich, Veranstaltungen unter freiem Himmel zu ermöglichen, Weihnachtsmärkte aber beim Aufbau stoisch zu beobachten und nach der Eröffnung zu untersagen. Eine Entschädigung der Weihnachtsmarkthändler ist hier dringend geboten.", so Bauhaus. Bedauerlich sei zudem, dass sich damit das "Diktat der Ungeimpften" verfestige.

"Vielleicht ist es Zeit für einen Paradigmenwechsel in der Pandemiebewältigung: Verantwortlichkeiten könnten auch mal umgedreht und – nach dem Verursacherprinzip – die eigentlichen Pandemietreiber an den Gesamtkosten beteiligt werden. Ein Anfang könnte die Beteiligung der Ungeimpften an Kosten der eigenen Krankenhausversorgung sein.“, sagt Bauhaus.
Autor: red

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick



Kommentare

25.11.2021, 11.43 Uhr
Leser X | Diktat der Ungeimpften
Genau das ist es. Kommt ja selten vor, dass ich mit der IHK auf einer Wellenlänge liege. Aber wo sie Recht haben, haben sie Recht.

Eine Minderheit legt das öffentliche Leben mehr oder weniger lahm und beschwert sich gleichzeitig laut darüber.

10   |  25     Login für Vote
25.11.2021, 11.59 Uhr
Erpel1311 | Schuld
Daran sind fast nur die Geimpften. Sie waren sich ja so sicher das nichts passieren kann. So wurden sie unvorsichtig. Und was dabei rauskommt sieht man ja aktuell.
Alles auf die Ungeimpfter zu schieben geht nicht und ist eine Frechheit. Und so trägt auch die IHK zur Spaltung bei.

22   |  11     Login für Vote
25.11.2021, 12.16 Uhr
tannhäuser | Das heisst jetzt aber auch
...dass alle, die mangels Impfstoff letztes Jahr ungeimpft waren, ebenso die moralische Schuld an den damaligen Verhältnissen tragen wie die heutigen Ungeimpften?

Und wollt Ihr dann tatsächlich eine öffentliche Kennzeichnungspflicht?

Eine Impf-App werde ich mir nicht runterladen und sie würde auch ebenso wie mein Impfausweis nur medizinisches Personal angehen und keinen Türsteher und keine Kassiererin im Supermarkt. Und auch warum wir ungeimpft sind geht ausserhalb der Arztpraxis oder des Krankenhauses niemanden etwas an!

Dann bleiben wir draussen und versorgen uns im Internet, dafür sind wir Amazon-Prime-Kunden.

Gestern erlebt bei ABC-Schuhe im Kaufland. Und der Test, um als 3G reinzukommen, dürfte nur 24 Stunden alt sein. Geht noch mehr mit Schikane?

Und die ach so soziale Mehrheit klatscht Beifall und johlt wenn eine teilweise aus medizinischen Gründen ungeimpfte Minderheit terrorisiert wird!

21   |  10     Login für Vote
25.11.2021, 12.28 Uhr
Fischkopf | Herr Bauhaus
dann sollten doch bitte auch die ABO Impfer für ihre Kosten aufkommen, wenn sie wieder infiziert sind und med. Hilfe brauchen oder sogar im KH landen.
Wenn, dann gleiches Recht für alle lieber Herr Präsident.

Kümmern Sie sich lieber um Dinge von denen Sie auch Ahnung haben.

22   |  12     Login für Vote
25.11.2021, 12.31 Uhr
Petra G | Es ist einfach
nicht mehr zu ertragen was hier abgeht.
Immer auf die Ungimpften,gehts noch.
Zahlen die Raucher auch selber für Ihre Behandlung im Krankenhaus ? Sicher nicht . Also nicht immer auf die Leute rumhaken die nicht geimpft sind.
Es sind auch die Geimpften die den Virus weiter verteilen ohne selber irengwelche Symptome zu haben.
Aber unsere Gesellschaft braucht ja bekanntlich für alles einen Sündenbock.

19   |  7     Login für Vote
25.11.2021, 12.33 Uhr
BigBen | "Härteren Umgang mit Ungeimpften"
Herr Bauhaus, da liegen Sie völlig falsch. Man sollte einen häteren Umgang mit den total versagenten politischen Gremium verlangen. Ich sage jetzt schon mal, wenn erst die NEUEN Versager die Macht übernehmen, dann gute Nacht Deutschland. Und überhaut wer ist die IHK? Ist das nicht auch eine Zwangsgemeinschaft?

19   |  4     Login für Vote
25.11.2021, 12.38 Uhr
trabijuergen | Na klar
und alle ungetesteten Geimpften dürfen überall ihren eventuell vorhandenen Virus munter verteilen. Interessiert ja keinen, deshalb müssen sie sich auch nicht testen.
Aber wieviel der ungetesteten Geimpften verbreitet, ohne es zu wissen, den Virus in der Bevölkerung?
Um dieser Pandemie Herr zu werden und die Inzidenz runter zu kriegen, müssen ALLE getestet werden, auch die Geimpften.
Es scheint aber einfacher zu sein, gegen die Ungeimpften zu hetzen und ihnen (fast) alle Rechte zu nehmen.
An der hohen Inzidenz, sprich dieser vierten Welle, sind ALLE beteiligt.
Also hört endlich auf, Euch gegenseitig zu zerfleischen und versucht lieber, den Mist GEMEINSAM zu bekämpfen.
P.S. Bin doppelt geimpft.

15   |  7     Login für Vote
25.11.2021, 13.14 Uhr
Zahlenfreund
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB.
25.11.2021, 13.48 Uhr
Zahlenfreund | Diktatur der Ungeimpften!
Laut aktuellen Zahlen werden derzeit 4,08 % der Ungeimpften und 4.71 % der Geimpften, also 15,5 % mehr, stationär behandelt. Als ehemaliger Sparkassenvorstand sollte man mit diesem Wissen eine sorgfältigere Sprache wählen. Sie sollten als Interessenvertreter nicht nur die Beiträge im Blick haben, sondern diesen Händlern zur Seite stehen. Im übrigen dürfte ich mit folgenden Krankheiten bzw. Viren auf den Weihnachtsmarkt:
AIDS, Gonorrhöe, Ebola, Hepatitis, Meningitis, Konjunktivitis, Grippe, Keuchhusten, Pneumokokken, Diphtherie, Chlamydia, Tuberkulose, Masern, Röteln, Scharlach, Mumps, Hepatitis A-E, Creutzfeld Jakob Krankheit, Dengue Fieber, Hantavirus Infektionen, Borreliose, Syphilis,West Nil Fieber, Zima Virus Infektion, Krim Kongo, hämorrhagisches Fieber, Pfeiffersches Drüsenfieber, Tollwut und was weiß ich noch alles. Aber wehe man ist ungeimpft gegen Corona Viren. Ein Virenstamm den es seit den 1960er Jahren gibt.

21   |  6     Login für Vote
25.11.2021, 13.48 Uhr
Real Human | Nur Kostengründe!
Ungeimpfte Biobots (bzw. ungeimpftes „Humankapital“) sind den Kapitalisten einfach zu teuer geworden. Moralische Beweggründe äußert man besser nur in „Sonntagsreden“.

@ Fischkopf:
Der Herr Präsident hat sehr wohl viel mehr als nur „Ahnung“!

@ trabijuergen:
Nicht gegen Sie! Das nächste Argument der Impfgegner wird wohl sein, dass das Virus erst durch die Impfstoffe so richtig trainiert wurde. Etwa so wie ein Nachwuchsboxer durch einen guten Sparringspartner.

6   |  15     Login für Vote
25.11.2021, 13.56 Uhr
Örzi | Recht hat er !
Alle einsperren die Impfverweigerer und Schwurbler. Vermögen einziehen und an die Geimpften verteilen. Dann 4 Wochen abwarten und wenn die Pandemie weiter verläuft das Ganze umgekehrt. Also die Geimpften wegsperren.

6   |  11     Login für Vote
25.11.2021, 14.01 Uhr
N. Baxter | ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt
warten wir doch einfach mal ab.

Selbst Länder mit sehr hohen, oder zumin höheren Quoten als DE leiden oder erwarten nun die nächste Welle (siehe Israel).

Länder mit niedrigen Quoten (bspw. Kenia, Indien) die "laufen lassen", stellen fest, dass viele Menschen (>70%) bereits Antikörper haben. Boostern ist dort auch kein Thema mehr...

Wer hat nun recht?

14   |  3     Login für Vote
25.11.2021, 14.12 Uhr
grobschmied56 | Wir sind auf einem guten ...
... Weg! Wenn man sich mal ansieht, was inzwischen so an Vorschlägen kommt, nimmt das Grübeln kein Ende mehr. Kranke an den Kosten beteiligen? Einer kam inzwischen schon auf die Idee, den teuflischen Impfgegnern den Führerschein wegzunehmen, und noch wer anders wollte den 'Ungeimpften' jegliche medizinische Versorgung verweigern. Toll.
Das in einem Land, in dem sofort entrüstete Menschenrechtler auf die Straße gehen und ihrer Empörung Luft machen, wenn ein paar Schwerkriminelle in ihre nicht ganz sicheren Herkunftsländer abgeschoben werden sollen. Soweit ich mich erinnern kann, hat man in Deutschland selbst den übelsten Verbrechern und Terroristen medizinische Versorgung zukommen lassen. Und sei es auch nur, um sie vernehmungs- und verhandlungsfähig zu machen. Ungeimpfte will man mieser behandeln als Kinderschänder, Mörder oder RAF-Terroristen. Können Menschen, die sich sowas ausdenken noch ruhig in den Spiegel schauen?
Ich könnte es nicht.
Mal sehen, wer von diesen Corona-Bekämpfungs-Superhelden das nächste Tabu-Thema anpackt und von 'Lagern' oder 'Internierung' zu schwafeln beginnt.
Lange wird es wohl nicht mehr dauern.

14   |  6     Login für Vote
25.11.2021, 14.16 Uhr
Romikon
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: für Sie zur Lektüre https://faktencheck.afp.com/http%253A%252F%252Fdoc.afp.com%252F9Q83WH-1
25.11.2021, 14.21 Uhr
HisMastersVoise | Willkommen im Neandertal !
Lasst ruhig durchlaufen, die Toten werden später gezählt und verglichen. Und nun vergleichen wir uns mit Indien und Kenia. Ich hatte gehofft, in einer der führenden Nationen unseres Planeten zu leben und nicht in einem Drittweltland, das aus Mangel an Verstand und medizinischer Kapzität die natürliche Auslese akzeptieren musste. Mit diesem Denken sind wir wieder im Neandertal. Zum Glück oder zum Pech Aller wird die aktuelle Situation jeden mit gnadenloser Brutalität in das Hier und Jetzt holen. Denn auf kurze Sicht werden all diese dümmlichen und egozentrischen und pseudowissenschaftlichen Phrasen vor der Realität keinen Bestand haben. Begreift endlich den Ernst der Lage!!!!

8   |  19     Login für Vote
25.11.2021, 14.54 Uhr
Kobold2
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
25.11.2021, 14.59 Uhr
Zahlenfreund | Das ist Rassismus!
Indien bzw. Kenia mit einem Mangel an Verstand zu bewerten, das ist Rassismus übelster Sorte. Sind Sie also ein Rassist HMV? Hier wird überaus deutlich, was passiert wenn das Interesse an einer sachlichen Auseinandersetzung nicht gewünscht ist.

17   |  7     Login für Vote
25.11.2021, 15.58 Uhr
Kritiker86 | Tja...
Geimpfte gegen Ungeimpfte. Wie es der Staat wollte. Ich als geimpfter würde nie jemanden dazu zwingen sich eine Impfung geben zu lassen. Oder sie von Geschäften auszusperren. Die Hysterie, (verursacht durch die Medien) nimmt extreme Ausmaße an. Die Menschen werden von einer Angst begleitet, die das normale Maß weit überschreitet. Ich sehe als Intensivpfleger die Probleme eher bei der katastrophalen Belegschaft. Betten gibt es viele, aber niemand der daran arbeiten kann/will. Und durch den demografischen Wandel haben wir sehr viele alte Menschen, die zum teil auch sehr krank sind, und das Virus da natürlich leichtes Spiel hat. Man kann jetzt Millionen Menschen wieder einsperren, für ein paar wenige. Da sagt man wieder sind die paar Menschen es wert die daran sterben? Ja natürlich. Aber der Zwiespalt liegt im katastrophalen Zustand des Gesundheitswesens. Wäre das gerüstet, würden die paar Hundert Intensivpflichtigen Menschen problemlos versorgt, und man könnte die Pandemie einfach durchlaufen lassen. Aber mit so wenig Personal ist das nicht zu stemmen. Die Pflege wurde kaputt gespart, und das ist das Ergebnis davon.

12   |  0     Login für Vote
25.11.2021, 17.07 Uhr
larsjc | Ach schau an....
die IHK , das sind doch die, wo ich als Selbstständiger meinen jährlichen Zwangsbeitrag leisten muss und als Gegenleistung vier mal im Jahr eine Zeitung erhalte wo sich die IHK selber feiert, für ihre grandiosen Leistungen.

Der Hr. Bauhaus hat glaube ich genug eigene Baustellen und muss hier kein Ratschläge zum Thema Impfen abgeben.

12   |  1     Login für Vote
25.11.2021, 17.32 Uhr
Herbert53 | Was, wenn ich irre?
Nie werden sie geplagt von Selbstzweifeln, nie taucht die Frage auf: „Was, wenn ich irre?“. Wenn sie irrten, dann hätten sie sehr viel Schuld auf sich geladen. Also dürfen sie nicht irren, es wäre zu schmerzlich. Daher kämpfen sie bis zum „Endsieg“. Oder so ähnlich.

Je mehr die Protagonisten mit ihrer Inkompetenz zur Lachnummer werden, desto hysterischer beharren sie darauf, dass ihre Ansichten der Weisheit letzter Schluss seien. Manipulation, Druck und Zwang sind die Mittel, mit der sie ihre „Weisheit“ umzusetzen versuchen.

Könnte es sein, dass ein klein wenig kulturelle Sensibilität angebracht wäre und Menschen, die mit diesen Formen totalitären Handelns reichlich schlechte Erfahrung gemacht haben und deshalb darauf allergisch reagieren, damit in Ruhe gelassen werden sollten?

10   |  2     Login für Vote
25.11.2021, 17.49 Uhr
Tamara Jagellovsk | Was der Kritiker86 da schreibt,
ist vollkommen richtig.
Das Problem mit den Pflegekräften in Altenheimen und Krankenhäusern besteht ja nicht erst seit Coronabeginn.
Getan seitens der Politik wurde allerdings nichts, man ist ja mit Postengerangel u.Ä. beschäftigt.
Mittlerweile sind wir in der 4. Welle, wollen die aber mit den bisher untauglichen Mitteln brechen.
Irgendwie erinnert mich das an eine Gebetsmühle.
Von der "neuen" Bundesregierung erwarte ich auch nichts, ausser vielleicht noch mehr Belastungen.

Tamara Jagellovsk GSD

11   |  2     Login für Vote
25.11.2021, 17.52 Uhr
diskobolos | Ach Kritiker
"Geimpfte gegen Ungeimpfte. Wie es der Staat wollte."

Wer ist jetzt nochmal "der Staat" und woher wollen SIE wissen, was der so will ??

"Die Hysterie, (verursacht durch die Medien) nimmt extreme Ausmaße an. Die Menschen werden von einer Angst begleitet, die das normale Maß weit überschreitet."

Von Hysterie kann ich in meinem Umfeld nicht viel erkennen. Angst ist hier im Forum viel zu spüren, vor allem bei den noch Ungeimpften (vor den Folgen einer Impfung, vor der Ausgrenzung, vor stattlichen Zwangsmaßnahmen usw.) Diese Ängste scheinen mir deutlich unbegründeter als z. B. die Angst, in einem Notfall nicht mehr in überfüllten Kliniken behandelt zu werden.

3   |  12     Login für Vote
25.11.2021, 18.32 Uhr
tannhäuser | "Härterer Umgang mit Ungeimpften"...
...und Sie wollen genau den Ungeimpften Panikmache und Hysteterie unterjubeln, diskobolos?

Die Angst sitzt doch einigen hiesigen Impfhelden in den Gliedern, die vielleicht bedauern, sich ohne Gratis-Bratwurst wie ein Junkie seinen so verniedlich genannten "Pieks" anstatt Methadon abgeholt zu haben und nun nicht zugeben kann, dass er stocksauer ist, weil er trotzdem wider vorheriger Versprechen getestet werden und die Maulwindel tragen muss!

14   |  6     Login für Vote
25.11.2021, 18.33 Uhr
Helena2015 | Kann Corona auch das Hirn befallen?
Ich mag mich zu all diesen Diskussionen bzw. Beiträgen nicht näher äußern.

Aber ... wenn ich diese so lese, frage ich mich, ob Corona auch das Hirn ohne Symthome befallen kann?

Ich habe noch nie so viel derartigen Schwachsinn gelesen, der hier teilweise kund getran wird.

Da gefällt einem ja der Gedanke, dass es das einzig Richtige wäre, doch eine Impflicht einzuführen.

Dann käme die Wahrheit ans Licht, wer im Recht ist, denn wenn dann die Inzidenzen nicht zurückgehen, hilft die Impfung nicht oder diese ewigen Anti-Impf-Nörgler hätten Unrecht gehabt.

Meine Güte, kaum taucht auch nur das Wort Covid-19 - Corona - auf, brechen die Impfgegner die Hölle los.

So viel Dummquatsch hält man langsam nicht mehr aus.

5   |  15     Login für Vote
25.11.2021, 19.35 Uhr
tannhäuser | Ja Helena2015!
Corona kann alles...Sogar dafür sorgen, dass jahrzehntelang erprobte und erfolgreiche Tetanus- oder Masernwirkstoffe als Feigenblatt für den Begriff "Corona-Impfung" (Lustiger Pieks) missbraucht werden.

Übrigens befällt Syphilis auch das Gehirn...Nur mal so nebenbei für die ganz Schlauen, die sich daran aufgeilen, Nichtgeimpften Intelligenzdefizite unterjubeln zu wollen.

10   |  4     Login für Vote
25.11.2021, 19.42 Uhr
Zahlenfreund | Apokalypse Söder…
…das sind die Vertreter die die Hölle losbrechen. Und als Dummquatsch bezeichne ich etwas, was ich aus welchen Gründen auch immer, nicht sachlich widerlegen kann. Schauen Sie sich doch die Zahlen vom Mittwoch hier an. Die stationäre Behandlung von doppelt Geimpften liegt mit 4,71 % um 15,5 % höher, als die der Ungeimpften, welche bei 4,08 % liegt. Also echter Dummquatsch die Zahlen aus dem Ministerium. Nun plant selbst das EU-Parlament einen Fonds einzurichten, um die Folgen von Impfschäden zu regulieren. Dort stehen exakte Zahlen wieviele Impftote und schwere Impfnebenwirkungen bereits anerkannt werden. Ich würde nie jemanden verurteilen, der sich für eine Impfung entschieden hat. Aber andersrum, da bricht wirklich die Hölle los.

7   |  3     Login für Vote
25.11.2021, 19.45 Uhr
Zahlenfreund | Kann Corona das Hirn befallen?
Das hat es schon lange!

6   |  2     Login für Vote
25.11.2021, 20.28 Uhr
HisMastersVoise | Auf die Betten -Fertig -Los !!
Wir haben heute in Nordhausen eine Inzidenzzahl von 560. Das sind 0,5 Prozent aller Menschen im Landkreis. Davon wird vielleicht jeder zehnte ins Krankenhaus müssen. Davon werden 5 bis 10 Menschen auf Intensiv verlegt werden. Wir haben nun endlich in der Realität angekommene Zahlen an Intensivbetten von 30. Davon sind fast alle belegt. Wohgemerkt, diese Betten sollten für alle Patienten da sein, für Krebspatienten, für Schlaganfallpatienten, für Unfallpatienten, für Infarktpatienten und und und. Das ist unser Problem in Nordhausen aktuell.Wir reden aber noch nicht von den Schwestern und Pflegern, welche KO sind. Gott bewahre Euch vor schweren Erkrankungen in den nächsten Wochen, denn es ist höchst fraglich, ob Ihr das Bett im Krankenhaus bekommt, dass Euch eine Behandlung ermöglicht und vielleicht Euer Leben rettet. Bitte lasst Euch nicht impfen und gebt die Termine denen, die sie zu schätzen wissen. Bleibt zu Hause. Irgendwann werden auch Ihr gefunden!!

7   |  10     Login für Vote
25.11.2021, 20.43 Uhr
tannhäuser | Ja HMV!
Ich bin in den letzten 12 Monaten zweimal zuhause geblieben und habe auf die statuonäre Kontrolle meines CPAP-Schlafgerätes verzichtet, weil das Schlaflabor im SHK geschlossen war und obwohl der Hersteller Philips eine Warnung wegen eingeatmeter Giftstoffe rausgebracht hat.

Also erzählen Sie mir nichts von fehlender Solidarität Ungeimpfter!

5   |  5     Login für Vote
25.11.2021, 21.29 Uhr
Zahlenfreund
Der Beitrag wurde gespeichert und die Freigabe beantragt.
25.11.2021, 21.30 Uhr
Herbert53 | Als Gewinner vom Platz gehen?
Es ist interessant zu beobachten, welche Seite immer wieder Sachargumente in die Diskussion/ die Kommentare einbringt (über die man sicherlich streiten kann) und welche Seite hauptsächlich mit Abwertungen und Diffamierungen arbeitet. Fällt das nur mir auf? Es kann sich ja jeder mal jeder selbst reflektieren.

Ich hätte erwartet, dass beide Seiten gute Argumente haben und diese auch einbringen. Scheint wohl nicht so zu sein. Oder geht es nur darum diese Runde als Gewinner vom Platz zu gehen.

4   |  0     Login für Vote
25.11.2021, 21.32 Uhr
grobschmied56
Der Beitrag wurde gespeichert und die Freigabe beantragt.
25.11.2021, 21.42 Uhr
N. Baxter
Der Beitrag wurde gespeichert und die Freigabe beantragt.
25.11.2021, 22.41 Uhr
derMicha | wer die Augen verschließt
vor der Pandemie der 2G-Regelung hat die Dynamik der Verbreitung von Virusinfekten nicht verstanden.
Restaurants und Partys vollen Ungetesteter. Der Ein oder die Andere schleppt das Virus mit in den Bekanntenkreis, in dem noch Ungeimpfte angetroffen werden oder Menschen deren Immunsystem nicht auf die Impfung reagiert hat. Und so geht's immer weiter... Selbst wenn alle immunisiert sind (geimpft oder genesen) wird es Erkrankungswellen geben, aber von mal zu mal mit weniger ITS-Aufenthalten.
Wer Angst hat lässt sich impfen, wer jung ist und keine Vorerkrankungen hat, der probierte ohne Impfung.
Erst wenn die Gesellschaft das akzeptiert, gibt es ein neues "normal".

5   |  0     Login für Vote
25.11.2021, 22.42 Uhr
Landarbeiter | Offensichtlich hat es jetzt auch die IHK kapiert,
dass die Impfgegner die Abläufe und Prozesse in den Firmen massiv schädigen. Das es dazu Weihnachtsmärkte bedurfte, zeigt wie gaga die im Präsidium der IHK Erfurt sind! Die 3G Regelung in Betrieben ist überfällig und offenbar nur dank der neuen potenziellen Regierung umgesetzt. Nur dadurch wird ein Großteil der Impfunwilligen wieder eingefangen, krawallige nnz-Kommentarrentner natürlich ausgenommen.

Deren Beitrag zur "Unterstützung" unseres Gesundheitssystems sieht so aus:
"Ich bin in den letzten 12 Monaten zweimal zuhause geblieben und habe auf die statuonäre Kontrolle meines CPAP-Schlafgerätes verzichtet, weil das Schlaflabor im SHK geschlossen war"

Das ist ganz klar eine bewundernswerte Leistung und unheimliche Entlastung der schwer arbeitenden Menschen im SHK, nicht ins Schlaflabor einzuziehen, wenn dieses geschlossen ist! Da muss man erst einmal darauf kommen.

5   |  10     Login für Vote
26.11.2021, 07.03 Uhr
Salz | Das
Grenzt am Tatbestand der Volksverhetzung was hier abgeht. Man kann hoffen, dass sie sich für die ganze Hetze mal verantworten müssen. An den Menschen der immer die meisten Daumen nach unten sammelt : Ein gutes Beispiel dafür wohin einseitige Informationen und/oder Altersbedingtes nachlassen der Gedachnissleistung führen. Getestet und Gesund reicht nicht, Geimpft und krank ist egal. Als Virus würde ich mich kaputt lachen. Aber ich nicht mehr.

7   |  4     Login für Vote
26.11.2021, 07.51 Uhr
Henkel | Landarbeiter
Dann soll die Politik alle Ungeimpften von der Arbeit freistellen. Wollen mal sehen, wer dann was gestört hat. Wer solchen Unfug schreibt, ist mit seinem schlichten Gemüt sicherlich entbehrlicher. Die Firma meiner Frau könnte zu machen, da die wichtigsten Leute nicht geimpft sind und auch nicht so leicht zu ersetzen wären. Gleich noch alle Ungeimpften raus aus Ehrenämter oder Freiwilligkeiten wie Feuerwehr usw. Das wäre dann mal lustig.

Hier die RKI Zahlen für X & Co: Impfdurchbrüche gemäß RKI-Wochenberichten (Stand: 25.11.2021)

Deutliche Anstiege im 4-Wochen-Durchschnitt. Mittlerweile 71,37% Impfdurchbrüche bei den über 60-Jährigen, 48,38% bei den 18- bis 59-Jährigen.

Da die über 60jährigen in der Mehrzahl sind, ist schon längst mehr als die Hälfte geimpft. Da man erst 14 Tage nach der Impfung als geimpft gilt, wer weiß, wie viele wirklich ungeimpft sind. Und für alle etwas langsameren Geister, wir reden von einem 4 Wochen Durchschnitt, wo Euch die Politker wie Söder sagten, es wären 90+++% auf der ITS.

Tut mir leid, kann da keine Mehrheit an Ungeimpften erkennen. Also Zeit, den Dummschwatz zu beenden, denn es war klar und wird weiter zunehmen. Das war in allen Ländern so. Es gibt keinen Grund mehr, sich zu streiten. Alles Lug und Trug. Auffangen kann man die Verwerfungen allerdings nicht mehr.

Landarbeiter, ich wusste bisher noch nicht, dass tannhäuser auf der ITS lag und die dortigen Beschäftigten überanstrengt hat. Merken Sie bei Ihrer Argumentation die Unsinnigkeit eigentlich nicht selbst? Ich selbst und mein Umfeld auch nicht. Stand heute könnten wir niemanden entlasten, da wir niemanden belastet haben. Und statistisch gesehen wandern erstmal ein paar Geimpfte ein, bevor wir dran sind.

12   |  4     Login für Vote
26.11.2021, 08.05 Uhr
Hans Herbert | Bedenklich..
Finde ich solche Aussagen wie die von Bauhaus.Das fördert die Spaltung der Gesellschaft.Nicht die Ungeimpften sind Schuld an dieser Situation sondern die totale Unfähigkeit der Bundesregierung.Die haben es nicht geschafft in 2 Jahren was gegen Corona auf die Beine zu stellen außer immer wieder neue Verbote Lockdown's usw.Das Wegsperren der Menschen bringt nix außer das immer mehr den Bach runter geht.Der Fall Kimmich zeigt wie weit es gekommen ist.Er sagt öffentlich seine Meinung das er einer Impfung skeptisch gegenüber steht.Jetzt wurde er positiv getestet und viele Menschen freuen sich noch darüber.Wie dumm ist denn sowas?Ich bin kein Freund von Kimmich oder dem FC Bayern.Aber ich respektiere seine Meinung. Hätten diese Menschen sich auch so darüber gefreut wenn er schon 2 mal geimpft wäre??Ich werde auch weiter keinen Ungeimpften diffamieren oder außen vorlassen.Und das sage ich als 2 mal Geimpfter.

9   |  3     Login für Vote
26.11.2021, 09.12 Uhr
Blautanne
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Verstoß gegen AGB
26.11.2021, 09.39 Uhr
Icefire | Sündenbock gesucht
und gefunden!!!!!

Es werden Menschen gebranntmarkt.
Man schiebt ihnen eine Schuld zu, die sie überhaupt nicht zu tragen haben
Weil man einen Sündenbock braucht.
Weil die Impfung eben nicht hält, was versprochen wurde!

12   |  2     Login für Vote
26.11.2021, 12.14 Uhr
Kritiker2010 | Hochmut kommt vor dem Fall
Nun, wie es aussieht, möchte sich die IHK endlich selbst abschaffen.

Man besitzt dort aber auch erhebliches Geschick für das falsche Wort zur richtigen Zeit. Neben der absolut unpassenden Erhöhung der Beiträge spuckt man also auch noch einem Teil der unfreiwilligen Beitragszahler ins Gesicht.

Ich wüsste nicht, was die IHK für mich in diesem Jahrtausend getan hätte. Es handelt sich um einen Klüngel-Verein, der nur einigen wenigen Wirtschaftsgrößen nutzt.

Selbst Fragen zu aktuell brennenden Themen werden mit hilflosem Achselzucken oder dem Vortragen längst bekannter aber inhaltsleerer Standardtexte beantwortet.

Als angebliche Interessenvertretung der Wirtschaft gegenüber der Politik versagt dieser Laden ohnehin. Schließlich nahm man es klaglos hin, als man von Rechtswegen darauf hingewiesen wurde, dass man sich zu politischen Entscheidungen nicht zu äußern hätte.
Na, Hauptsache die Häppchen schmecken.

Ich fordere daher einen härteren Umgang mit der IHK und ihrem Präsidenten! Gibt es vielleicht auch ne Impfung gegen die IHK?

10   |  1     Login für Vote
26.11.2021, 12.42 Uhr
roni | Richtig !!!!
@ Kritiker 2010, 10000 Zustimmung meinerseits ... dieser Verein ist so überflüssig wie ein Kropf und hat auch noch die Frechheit einen Teil seiner Beitragszahler zu kritisieren!!!! Frechheit !!!!!

7   |  1     Login für Vote
30.11.2021, 02.45 Uhr
grobschmied56 | Da halte ich mich...
... an Pontius Pilatus! Ich wasche meine Hände in Unschuld und sage: Macht was Ihr wollt! Ich werde ihn nicht verurteilen!
Vom Grobschmied gibt es grundsätzlich keine 'DAUMEN NACH UNTEN' - für keinen Kommentator, auch nicht für die, denen ich kritisch gegenüberstehe, weil ich das für würdelos und unangemessen halte.
Vor allem halte ich die 'Daumen-Runter-Funktion' für fragwürdig, weil sie anonym ist: Jeder kann sie benutzen, ohne eine Begründung. Wenn ich an einem Kommentator was zu bekritteln habe, dann begründe ich das auch - und jeder kann sich dagegen wehren und widersprechen.
Daumen runter ist kein Argument!
Dafür stehe ich.
Grobi.

2   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige