tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 08:12 Uhr
19.01.2022
Unfall auf der A 38

Keine Chance

Ein polnischer Kleintransporter fuhr letzte Nacht auf der A38 in Richtung Göttingen. Gegen 23:40 Uhr befindet er sich auf der A38 zwischen den Anschlussstellen Breitenworbis und Leinefelde. Kurz hinter dem Rastplatz Eichsfeld Nord taucht plötzlich im Scheinwerferlicht ein auf der rechten Fahrspur stehender und unbeleuchteter PKW auf...

Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Feuerwehr Breitenworbis/SD) Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Feuerwehr Breitenworbis/SD)


Der Transporter Fahrer hat keine Chance, knallt nahezu ungebremst in das Heck des Citroens. Dieser wird mit voller Wucht über die Autobahn geschleudert, kracht in die Mittelleitplanke. Der stark beschädigte Transporter kommt 150m weiter zum Stehen.

032
Die alarmierten Rettungskräfte rückten gegen 23:45 Uhr aus, in ihrer Alarmmeldung ging man von einer eingeklemmten Person im PKW aus. Vor Ort bestätigte sich die Meldung nicht. Die Autofahrerin hatte sich selbst aus dem Wrack befreien können, irrte unter Schock stehend auf dem angrenzendem Feld umher. Während der Fahrer des polnischen Kleintransporters den Unfall nahezu unverletzt überstand musste die junge PKW Fahrerin schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Warum und wieso die Autofahrerin mit ihrem PKW unbeleuchtet auf dem rechten Fahrstreifen stand, muss nun ermittelt werden.
Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Feuerwehr Breitenworbis/SD)
Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Feuerwehr Breitenworbis/SD)
Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Feuerwehr Breitenworbis/SD)
Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Feuerwehr Breitenworbis/SD)
Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Feuerwehr Breitenworbis/SD)
Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Feuerwehr Breitenworbis/SD)
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital