eic kyf msh nnz uhz tv nt
Fr, 09:03 Uhr
24.06.2022
Schüler erlaufen Spenden für Ukraine-Flüchtlinge

Laufen für den guten Zweck

Stolze 1400 Euro kamen beim 13. Spendenlauf der Leinefelder Hentrich-Regelschüler am 17. Mai zusammen. Rund 200 Teilnehmer sprinteten in diesem Jahr unter dem Motto „Laufen für einen guten Zweck“ zugunsten der Hilfe für ukrainische Flüchtlinge...

Mit der Spende, die an die Stadt Leinefelde-Worbis und deren Hilfsprojekt ging, soll geflüchteten Kindern aus dem durch Krieg und Zerstörung Krieg schwer getroffenen Land geholfen werden, die in der Einheitsstadt ein vorübergehendes Zuhause gefunden haben. Unterstützung erhielten die jungen Sportskanonen dabei auch durch das Bundesprogramm „Demokratie Leben“, welches Projekte in ganz Deutschland fördert.

Ordnungsamtsleiter Günther Fiedler nahm den Spendenscheck der Leinefelder Schüler stellvertretend für Stadtbürgermeister Marko Grosa entgegen. (Foto: René Weißbach) Ordnungsamtsleiter Günther Fiedler nahm den Spendenscheck der Leinefelder Schüler stellvertretend für Stadtbürgermeister Marko Grosa entgegen. (Foto: René Weißbach)


032
Den großen Spendenscheck überreichten die Regelschüler nun an Ordnungsamtsleiter Günther Fiedler, der sich im Namen des Stadtbürgermeisters Marko Grosa ganz herzlich für den Einsatz der Kinder bedankte. In Leinefelde-Worbis sind derzeit 170 Geflüchtete untergekommen, etwa die Hälfte davon sind Kinder. Unter der IBAN: DE81 5226 0385 0407 1929 75, und unter Angabe des Verwendungszwecks „Spende Ukraine“ können seit März kleinere oder größere Beträge eingezahlt werden. Eine Spendenquittung kann über die Kämmerei der Stadt ausgestellt werden. (Um eine Zahlung besser zuordnen zu können, bitte Name und Wohnort auf dem Überweisungsträger mit angeben).

Die Kolleginnen und Kollegen sind unter der Telefonnummer 03605/200 230 zu den regulären Dienstzeiten der Stadtverwaltung für Fragen erreichbar.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055