eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mo, 08:25 Uhr
27.06.2022
Leinefelde-Worbis

Scharfenstein-Linden müssen beschnitten werden

Um etwa dreißig Prozent eingekürzt werden müssen die Kronen der drei Hunderte Jahre alten Linden vor den Toren der Burg Scharfenstein...

Am Baum, der direkt am Spielplatz unterhalb der Burg steht, kann man die Schäden besonders gut erkennen. Ohne die bereits eingezogenen Stahlverstrebungen wäre die Linde längst auseinandergebrochen. Auch am Gewächs ein paar Meter weiter sind schon massive Hohlräume zu sehen. (Foto: Stephan Gunkel) Am Baum, der direkt am Spielplatz unterhalb der Burg steht, kann man die Schäden besonders gut erkennen. Ohne die bereits eingezogenen Stahlverstrebungen wäre die Linde längst auseinandergebrochen. Auch am Gewächs ein paar Meter weiter sind schon massive Hohlräume zu sehen. (Foto: Stephan Gunkel)


Nach einem Vor-Ort-Termin mit Baumsachverständigen, Umweltamt und Stadt war ein Gutachten erstellt worden, aus dem hervorgeht, dass ein Rückschnitt aus Gründen der Verkehrssicherheit unumgänglich ist.

032
„Nur so kann das Ziel erreicht werden, die Linden langfristig zu erhalten und Gefahren für Wanderer oder spielende Kinder zu beseitigen. Problematisch ist vor allem die sehr geringe Restwandstärke in den Stammbereichen der Bäume“, verdeutlicht Stephan Gunkel, Klimamanager der Stadt Leinefelde-Worbis. Die Baumpflegearbeiten, mit der eine Fachfirma beauftragt wurde, müssen nun umgehend durchgeführt werden.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055