tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 15:13 Uhr
07.07.2022
Höcke fordert Neuwahlen in Thüringen

"Ramelow muss zurücktreten!"

Für die Landtagssitzung in der kommenden Woche macht die AfD-Fraktion Thüringen die anhaltende beispiellose Krisensituation im Freistaat, die geprägt ist von Rekordinflation, Armutsrisiko, Energieknappheit und Migrationschaos, zum dringlichen Thema im Landtag...

Anzeige MSO digital
Der Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, Björn Höcke, fordert:
„Seit zwei Jahren befindet sich der Freistaat Thüringen im Ausnahmezustand, eine Krise folgt der nächsten. Die fortwährende Unterstützung des Sanktionsregimes und eine planwirtschaftliche Energiepolitik schaden im erheblichen Maße dem Wohlstand und der Freiheit unserer Bürger im Freistaat. Darüber hinaus kommt Thüringen durch eine unverantwortliche Migrationspolitik, die nichts anderes als eine grenzenlose Einwanderung in unsere Sozialsysteme bedeutet, an seine Belastungsgrenzen. Die interessenverlorene Landesregierung führt den Freistaat immer mehr in den wirtschaftlichen Abgrund. Thüringen braucht dringender denn je Neuwahlen. Herrn Ramelow, dessen Legitimationsgrundlage ohnehin als fragil angesehen werden muss, fordere ich auf, endlich seinen Hut zu nehmen!“
Autor: red

Kommentare
alf-gordon
07.07.2022, 15.30 Uhr
Falscher MP
Ich bin auch der Meinung, daß es Veränderungen in diesem Land geben soll .Besonders nachdem das Gericht die Äußerungen der Fr Merkel teilweise zurückgewiesen hat .
Ich persönlich bin von Bodo enttäuscht, weil er als ehemaliger Gewerkschafter nichts für uns Arbeiter getan hat . Natürlich, wenn man Angst um seine Posten hat , sollte man weiterhin das Vertrauen der Menschen mißbrauchen.
Peterchen1983
07.07.2022, 15.43 Uhr
Ramelow muss weg..
Und Björn Höcke an seine Stelle!
Dieses Land geht bald vor die Hunde, wir brauchen eine 180 grad Wende in der Politik!!
Die Altparteien werden uns alle ausnehmen wie eine Gans!
Rentner sammeln Flaschen die nächste Generation kloppt sich um die Darum.
Die da oben lachen nur Darüber!
Marionade
07.07.2022, 16.18 Uhr
Ansicht von Höcke
Ich mag seine Ansichten nicht unbedingt Teilen aber diese demokratische Wahl rückgängig zu machen war und ist ein fataler Fehler. Daher Stimme ich ihm für Neuwahlen zu.
Emerson
07.07.2022, 16.47 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Keine Aufrufe zu Gewalt, Demos oder Ähnlichen
DonaldT
07.07.2022, 16.49 Uhr
Ramelow muss zurücktreten
Soviel Selbstverständnis hat er nicht.
Er nimmt vielleicht seinen Hut, aber den setzt er dann auf.
Lautaro
07.07.2022, 17.35 Uhr
Nach seinem Bejubeln der Merkelentscheidung....
ca. 2 Millionen potentielle Konkurrenten um Arbeit und Wohnraum fast ungeprüft in unsere Sozialsysteme zu lassen, bin ich bestimmt kein Freund von Herrn Ramelow.
Sicher, dass mit der Arbeit......naja. Da haben sicher nicht alle Angekommenen die Hoffnung auf Billiglöhner erfüllt. Sie bekamen immerhin genauso viel, wie ein 52 Jahre alter Schichtarbeiter nach einem Jahr Alg 1.
Aber auf dem Wohnungsmarkt tat sich immerhin etwas. Die Preise gingen nach oben. Verlierer war die bisherige Klientel der Linken von Ramelow .
Den Arbeitnehmern in den unteren Einkommen.
Dazu kamen Kirchenausräumer, Regalausleerer, Leute mit merkwürdigen Eigentumsvorstellungen und ihrer Art Konflikte zu lösen.
Aber !!!
Herr Höcke ist bestimmt nicht die Lösung. Er hat zwar markige Sprüche drauf, die aus der Zeit gefallen sind, aber uns ärmere Arbeitnehmer bringen die kein bisschen weiter.
Wir Armen brauchen eine reformierte Linke, die sich wieder um ihre Leute kümmert.
Nicht um Gender, 3. Toilette und 56 Geschlechter, die wichtiger sind als der Schichtarbeiter, der erschöpft von der Arbeit kommt.
Der einen großen Teil seines Einkommens für elementare Sachen hingeben muss. Sprich Miete, Nebenkosten, Strom und vor allem Lebensmittel.
Bitte Linke.....reformiert Euch !
Senta
07.07.2022, 18.25 Uhr
WIR SIND DAS VOLK
Die Bürger müssen wieder auf die Straße bevor wir direkt vor die Wand fahren. Die ersten Energiebescheide sind schon da....und das ist nur die Spitze des Eisberges. Wir können das nur verhindern, indem wir mit den Füßen abstimmen. Wir können es doch und haben es 1989 bewiesen. Also lasst uns munter werden und aufraffen.
Kobold2
07.07.2022, 18.56 Uhr
Björn Höcke
auf dieser Stelle.....
Die Investoren werden Schlange stehen und der Wirtschatsboom wird uns quasi erdrücken.....
Was muss man den konsumieren, um solche Träume zu haben?
Ich würde es auf eine Black- List setzen.
Sollte ich den ironischen Punkt in dem Kommentar übersehen haben, so bitte ich um Entschuldigung und nehme alles zurück.
henry12
07.07.2022, 19.55 Uhr
Die Investoren werden Schlange stehen ?
Da kann ein Besserwisser nicht mit Demokratie umgehen.
Kommt mir aber wiederum bekannt vor, als Ramelow "gewählt" wurde:
Da kommen keine Investoren mehr und andere Furchtbarkeiten.
Jetzt sind die Linken ruhig gestellt, da ist die AFD fällig. Immerhin ziehen
andere Parteien mit Begeisterung in einen Krieg, das ist mir von der AFD
nicht bekannt.
Helena2015
07.07.2022, 20.17 Uhr
Demokratische Wahlen?
... wenn man die derzeitige Regierung betrachtet, kann man sich überhaupt nicht vorstellen, wer da gewählt hat ... das Volk in DE ... kann es wirklich so derart ver ... (verkneife mir das Wort) sein?
Frau Merkel hat viele falsche Entscheidungen getroffen und damit "leider" schon DE heruntergefahren, aber was derzeit geschieht, da fehlen jegliche Worte.
Da fallen mir glatt die DDR-Wahlen ein! Sorry, aber anders kann man sich so ein Wahlergebnis nicht vorstellen und noch weniger erklären.
Natürlich müsste das Volk entdlich aufstehen und sich wehren, aber die Mutigen von 1989 sind bereits Rentner oder gar verstorben. Den jungen Menschen schein wohl alles egal zu sein.
Ich habe sogar schon darüber nachgedacht, da ja viele Jugendliche/junge Menschen schon 18 Jahre und wahlberechtigt sind, ob diese die "Grünen" wählten, um freitags schulfrei zu haben .. dumme Idee, aber es ist einfach nicht vorstellbar, dass ein Volk seinen eigenen Untergang wählt.
diskobolos
07.07.2022, 20.17 Uhr
" . . . und Björn Höcke an seine Stelle!"
Eigentlich schade, dass dessen Ruf so völlig zerstört ist, obwohl man schon lange nichts mehr von ihm gehört hat. Er könnte sicher per Dekret dafür sorgen, dass die Renten in TH erheblich stiegen. Auch die Inflation würde wohl den Schwanz einziehen. Aber leider . . .

Vielleicht könnte ja jemand aus der östereichischen Bruderpartei aushelfen, oder Boris J. Der hat doch jetzt Zeit und seine politischen Rezepte sollten doch der AFD bekannt vorkommen. Eine ordentlichen deutschen Friseur könnte man doch sicher auftreiben.
Paul
07.07.2022, 20.24 Uhr
Ramelow...
gehört schon lange weg aus Thüringen, er hätte niemals sein Amt weiter behalten dürfen. Aber die gesamte Deutschlandpolitik braucht einen radikalen Schnitt, und der ist mit den Altparteien nicht zu machen.
tannhäuser
07.07.2022, 20.54 Uhr
Mit Höcke kommt die Apokalypse...
...wie in Frankreich mit Vater und Tochter Le Pen.

Nur dumm, dass Macron Realitätspolitik betreibt und sinnvolle Koalitionen zum Wohle seiner Wähler und Gegner anstrebt.

Das liegt aber daran, dass er Angst und Respekt vor seinem Volk hat, während sich die deutschen Schlafschafe eine Islamistin wie Ferda Ataman als Hetzerin gegen in ihren Augen "Diskriminierung" vor die Nase setzen lassen und ein Gutmensch wie Kobold2 erst wach wird, wenn ihm ein Diverser oder Zugewanderter ohne Deutschkenntnisse und Führerschein (Kann man ja innerhalb von 5 Jahren nachholen, aber der Arbeitsplatz bleibt reserviert) bevorzugt wird.
tannhäuser
07.07.2022, 21.24 Uhr
Voll daneben, Diskobolos!
Ihr Kommentar trifft nicht mal meinen bekanntermaßen schrägen Humor.

Mit Österreichern haben wir politisch schon schlechte Erfahrungen gemacht, und alberne Frisuren aus Großbritannien müssen wir seit den Beatles auch nicht mehr notwendigerweise importieren ;)

Und es ist einfach nur noch lächerlich, wie die Europäische Rechte verteufelt wird.

Macron hat kapiert, dass er mit Marie LePen reden muss. Aber wir halten Höcke für den Teufel?

Selbst Martin Luther hat mit ihm geredet, bevor er ihn aus seiner Stube warf (Robert Löhr. "Krieg der Sänger"). Unbedingt lesenswerter Roman ;)
diskobolos
08.07.2022, 09.06 Uhr
Satire kommt in diesem Forum meist schlecht rüber . . .
das wissen Sie, Tannhäuser, doch am besten. Höcke ist sicher nicht der Teufel, sondern nur ein völkisch-rassistisch redender Politiker, den ich in keiner Regierung sehen möchte.

Ihr Vergleich mit Macron hinkt natürlich. Der muss auf der Suche nach einer Mehrheit mit allen Teilen der Opposition verhandeln, weil er sonst politisch gelähmt wäre. Soweit sind wir in D oder in TH glücklicherweise nicht. Im Übrigen bin ich dafür, dass es in TH möglichst bald Neuwahlen gibt. Wenn ich es richtig sehe, ist es die CDU, die das bisher verhindert hat.

Die CDU hat nämlich Angst davor sich zu entscheiden, ob sie mit der AFD zusammengehen sollte. Ein Teil der Mitglieder möchte das, ein anderer genau das verhindern. Im ersten Fall würden viele CDU-Wähler wohl gleich zur AFD wechseln, im anderen Fall zu einer der anderen Parteien
Henkel
08.07.2022, 10.20 Uhr
Glücklicherweise...
...gibt es kaum noch ein Desaster, das der AFD passieren könnte und diese Regierung nicht mit den Willigen angerichtet hat. Grünrotdumme Politik. Glücklicherweise trifft es nun jeden unter einer bestimmten Gehaltsgrenze. Noch sind die Auswirkungen des Ukrainekonflikts wenig zu spüren, das Meiste kommt von den genialen Coronamaßnahmen. Trotzdem gehts weiter, bis die ganzen moralisch Erhobenen die entsprechenden Rechnungen bekommen. Begründen lässt sich alles und wenn es sich später als Unsinn entpuppt, was zu erwarten ist, spielt es keine Rolle. Dann versprechen diejenigen, die das Chaos anrichten, dass nur sie es besser machen können. Alle anderen sind zu dumm. Jetzt stehen wir vor den Trümmern unserer Energiepolitik. Vor Wochen stellten sich all die klugen Berufspolitiker hin, man müsse auf russische Rohstoffe verzichten. Mit dem Ziel, die russische Wirtschaft zu zerstören. Kaum kommt mal weniger Gas, wird gejammert. Dabei hat der Russe noch nicht mal mit dem Sanktionieren angefangen. Man kann gespannt sein, auf was unsere Berufspolitiker noch alles kommen. Diäten anheben klappt jedenfalls problemlos. Was soll also ein AFD-Politiker noch schlimmeres anrichten? Letztendlich sind die Landespolitiker nur der Spielball der Berliner Garde, wobei das Unvermögen der Linken noch obendrauf kommt.
tannhäuser
08.07.2022, 18.03 Uhr
Das ist jetzt keine Satire...
...aber als Bildungsminister könnte ich mir Björn Höcke gut vorstellen.

Was sollte er denn in seinem Aufgabenbereich mehr verschlimmbessern als eine Häkeltante bei Kriegswaffen, eine "Expertin vom Völkerrecht" und einer, der angeblich von "Schweinen und Kühen" (Habe leider vergessen, ob auch Hühner, Enten und Gänse dabei waren) kommt in ihren derzeitigen Ressorts?

Die vormilitärische Ausbildung für Jungs und zivilen Katastrophenschutz für Mädels wieder einführen?

Das wären sinnvollere Maßnahmen als mit 14 als Mädchen entscheiden zu dürfen, sich als Junge zu fühlen und auf Kosten der Krankenkasse ( Also der Solidargemeinschaft) umoperieren zu lassen.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital