eic kyf msh nnz uhz tv nt
Di, 16:06 Uhr
12.07.2022
Deutschlandwetter

Die Hitzewoche kommt

Diese Woche bringt oft warmes Sommerwetter mit einem Hitzepeak am Donnerstag. Es folgt eine Verschnaufpause in Sachen Hitze am Wochenende. Nächste Woche geht es dann steil nach oben, allerdings gibt es noch einige Fragezeichen...



Einige sommerlich warme Tage stehen an. Am Mittwoch erwärmt sich die Luft meistens auf 25 bis 30 Grad. Am Donnerstag werden im Südwesten bis zu 35 Grad erreicht, während es von Norden her schon wieder etwas kühler wird. Dabei scheint oft die Sonne. Wolken sind vor allem in der Nordhälfte dabei, an den Küsten ziehen ein paar Schauer durch.

Anzeige MSO digital
Zum Wochenende gibt es mit 20 Grad im Norden und um 25 Grad im Süden eine kurze Verschnaufpause in Sachen Hitze. Zudem sind am Samstag in der Nordhälfte einzelne Schauer nicht ausgeschlossen.

Zur großen Hitze nächste Woche
Etwa ab dem Wochenwechsel erreicht uns trockenheiße Luft aus Südwesteuropa, die etwa bis zur Wochenmitte große Teile Deutschlands flutet. Dabei müssen wir uns auf schweißtreibende Höchstwerte einstellen.

Allerdings gibt es noch Unsicherheiten: So sehen einige Wettermodelle Spitzenwerte um 35 Grad, ab und zu werden sogar über 40 Grad gerechnet und selbst „normale“ Sommerhitze mit 30 Grad ist nicht ausgeschlossen. Im Norden sind sogar Varianten mit durchweg angenehmen Temperaturen dabei. Insgesamt berechnen die Wettermodelle die Hitze nicht mehr ganz so extrem wie noch in den vergangenen Tagen.

So oder so bleibt es bei anhaltendem Hochdruckeinfluss in vielen Regionen lange Zeit trocken, sodass die Waldbrandgefahr im ganzen Land markant zunimmt und die Trockenheit auch für Gärtner immer deutlicher wird.

In der zweiten Wochenhälfte dürfte die größte Hitze vorbei sein. Nach wie vor sieht es vor allem in der Südhälfte aber sommerlich warm aus.

Beifuß- und Gräserpollen
Der Gräserpollenflug hat seinen Höhepunkt überschritten. Er ebbt allerdings nur langsam ab. Dafür nimmt der Flug von Beifußpollen in der nächsten Zeit zu.

Die Beifußblüte hat fast überall begonnen. Zunächst bleibt der Pollenflug noch schwach. Dazu ist nach wie vor noch viel Blütenstaub von Gräsern in der Luft. Außerdem sind Ampfer- und Wegerichpollen unterwegs.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055