eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mi, 08:19 Uhr
27.07.2022
ifo Institut

Unternehmen planen weniger Neueinstellungen

032
Die Einstellungsbereitschaft der Unternehmen in Deutschland hat einen deutlichen Dämpfer erhalten. Insgesamt planen die Unternehmen weiterhin mit Neueinstellungen, sind aber aufgrund der gegenwärtig hohen Unsicherheit vorsichtiger bei der Personalplanung geworden...

In der Industrie ist das Beschäftigungsbarometer erneut leicht gefallen. Insbesondere im Automobilbau und der Elektroindustrie besteht aber nach wie vor ein hoher Einstellungsbedarf. Im Dienstleistungssektor ist der Indikator deutlich gesunken. Vor allem das Gastgewerbe ist bei Neueinstellungen auf die Bremse getreten. Im Handel sowie im Baugewerbe gibt es weiterhin kaum Bedarf für Neueinstellungen.
Autor: red

Kommentare
NDH-Henkel
27.07.2022, 09.17 Uhr
Neueinstellungen
Mal ehrlich gesagt.
Lohnt es sich noch hier in Deutschland zu Arbeiten,bei niedrigen Löhnen ?
Da bekomme ich doch vom Amt wenn man sich richtig anstellt doch mehr,sämtliche vergünstigungen,Zuschüsse u.s.w.
#
So ich muss nachher in die Spätschicht,Schaffen :-)
Kobold2
27.07.2022, 10.36 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Gehört nicht zum Thema
Game Over
27.07.2022, 11.01 Uhr
Genau vom Amt,
also Sie träumer um hier mal eins klar zu stellen.
Vom Amt abhängig zu sein bedeutet nicht leben wie Gott in Frankreich.
Wenn man es richtig anstellt genau so eine wahnsinnig geile wortstellung. Was soll das bedeuten?
Erstens suchen Sie sich nicht die Wohnung aus sondern andere. Ist sie zu gross heisst es ausziehen sprich verkleinern. Oder den Rest selbst tragen.
Strom bekommen die Menschen auch nicht geschenkt.
Sie können frei entscheiden wie Sie leben möchten müssen sich nicht komplett nackig machen sprich ihr komplettes Leben auf den Tisch legen.
Dann hören Sie doch auf zu Arbeiten und begeben sich in dieses System. Was für ein ekelhafter Mensch Sie doch sein müssen vom Neid zerfressen?
Glauben Sie mir ich weiss was es heißt vom Jobcenter abhängig gewesen zu sein.
Ich war dankbar diese Hilfe bekommen zu haben.
Dennoch wünsche ich das keinem.
Denn Leben heisst was anderes das ist nur ein dahinvegetieren.
Sie leben dort nicht in saus und braus das ist ein absolutes ammenmärchen.
Aber probieren Sie es doch selbst mal aus.
Schuld sind nicht die Menschen in diesem System, die Schuldigen sollten Sie wo anders suchen und nicht noch auf die kloppen die eh schon schlecht dran sind aus welchen Gründen auch immer.
Wo bleibt der Aufschrei bei Diäten Erhöhungen der super Fachkräfte aus Berlin?
Trauen Sie sich das zu????
Also einfach mal das Hirn einschalten bevor man sich hier ergötzt.
Wir sind alle Gefangene in dieser modernen Sklaverei.
Und jeder sollte die Chance haben von seiner Arbeit leben zu können da gebe ich Ihnen recht. Aber das liegt nun wohl nicht am System der Arbeitsagentur.
Schönen Tag.
Falke 06
27.07.2022, 11.29 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Gehört (auch) nicht zum Thema
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055