eic kyf msh nnz uhz tv nt
Fr, 13:00 Uhr
29.07.2022
Musteranleitungen des Thüringer Finanzministeriums

Grundstücksdaten mit ELSTER erfassen

Bis zum 31. Oktober 2022 müssen in Thüringen insgesamt 1,5 Millionen Erklärungen zur Feststellung des Grundsteuerwertes in den Finanzämtern eingereicht werden. Bisher sind thüringenweit mehr als 55.000 Erklärungen (Stand 29. Juli 2022) eingereicht worden...

„Das sind knapp 4 Prozent aller Erklärungen. Da ist noch Luft nach oben. Bis zum 31. Oktober bleiben nur noch drei Monate. Deshalb sollten sich alle Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer spätestens jetzt mit dem Thema vertraut machen und die Erklärungen einreichen, auch wenn gerade Urlaubszeit ist“, sagt Finanzministerin Heike Taubert. Denn wird die Frist versäumt, kann das Finanzamt Verspätungszuschläge oder Zwangsmittel festsetzen.

Anzeige MSO digital
Die Erklärungen sind elektronisch beim Finanzamt einzureichen. Sie werden überwiegend über das Onlineportal „Mein ELSTER“ abgegeben. Beim Ausfüllen helfen die Musteranleitungen des Finanzministeriums, die Schritt für Schritt die Eingabe der Grundstücksdaten in ELSTER erläutern. „Unsere Anleitungen haben schon vielen Bürgerinnen und Bürgern beim Ausfüllen geholfen, wir haben zahlreiche positive Rückmeldungen dazu“, sagt Heike Taubert. Sie können unter https://finanzen.thueringen.de/themen/steuern/grundsteuer/abgabe-der-erklaerung heruntergeladen werden.

Unter dem genannten Link sind auch mögliche Fehlerhinweise, die bei der Dateneingabe auftreten können und deren Lösung einsehbar. Das Finanzministerium wird sukzessive weitere Musteranleitungen (z.B. für Land- und Forstwirtschaft) zu unterschiedlichen Fallgestaltungen auf der Internetseite bereitstellen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Grundsteuer-Hotline (0361 57 3611 800) helfen bei Fragen ebenfalls gern weiter. In Ausnahmefällen können an der Hotline auch Papiervordrucke angefragt werden. „Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, weil es an der Hotline zu Wartezeiten kommen kann. Aktuell bedienen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mehr als 20.000 Anrufe täglich an der Hotline“, so die Finanzministerin.

Alternativ stehen die Vordrucke daher auch unter https://finanzamt.thueringen.de/service/grundsteuer zum Ausfüllen und Ausdrucken bereit.
Autor: red

Kommentare
Eckenblitz
29.07.2022, 14.52 Uhr
Finanzamt
Hier ist vor allem HILFREICH, dass die Finanzämter ihre direkte Kundenbetretung eingestellt haben.So schützt man das Personal vor zu viel Arbeit, oder will man damit die Unfähigkeit des Amtes vertuschen?
Romikon
29.07.2022, 16.08 Uhr
die Wenigsten mögen ELSTER( und das FA)
Man kann sich über die angegebene Telefonnummer im Anschreiben des FA (Blatt2 Allgemeine Informationen FA Erfurt Tel,Nr. 0361/...) ein auszufüllendes Formular in Papierform zuschicken lassen.
Für sämtliche Fragen auf dem Papierbogen ist dann zu jeder Frage eine Ausfüllerklärung vorhanden.
Man muss sich nicht unbedingt einen verifizierten Account bei ELSTER zulegen oder einen Finanzamtexperten für die elekktronische Ausfüllung beauftragen.Die meisten Hausbesitzer sind älter und eher keine PC Fans.
Ich schätze mal die Abgabe der Daten von nur 4Prozent bis zum jetzigen Zeitpnkt haben etwas mit dieser "diktatorischen" Technikvorgabe "ELSTER" zu tun.
Ausserdem habe ich gelesen das elektron. Portal ELSTER war wegen ???? garnicht zu erreichen.Einfach überlastet.
Deutsches Digitalisierung/Internet eben.
blondchen
29.07.2022, 20.05 Uhr
Kein Anschreiben?
Wer kein Anschreiben bzw. Wunschäusserung des Finanzamtes erhalten hat braucht natürlich nichts zu tun. Denn freiwillig muss sich keiner äußern.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055