eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mo, 11:25 Uhr
05.06.2023
Verein "Schmandlecker" gegründet

Gerterode hat wieder einen Heimatverein

Nachdem der 1994 gegründete Heimat- und Verkehrsverein Gerterode sich vor etwa 10 Jahren aufgelöst hat, wird nun der Ruf vieler Einwohner laut, die Aufgaben des damaligen Vereins wieder aufzunehmen und den aktuellen Gegebenheiten anzupassen...

Der Zweck des in Gründung befindlichen Heimat- und Verkehrsvereins Schmandlecker reicht von der Verbesserung des Ortsbildes, der touristischen Erschließung der Wanderwege, der Erweiterung des kulturellen Angebots im Ort bis hin zur generationsübergreifenden Verständigung und damit Stärkung und Reaktivierung des Gemeinschaftsgefühls.

Anzeige symplr
Ein besonderes Augenmerk liegt auf den Herausforderungen, hervorgerufen durch den demographischen Wandel, denen sich auch Gerterode nicht entziehen kann. Daher stellen die Jugendarbeit, aber auch die Unterstützung und Inklusion der älteren Generation wichtige Säulen der Vereinsarbeit dar.

Der Verein bedient sich bei der Organisation und Steuerung seiner Vorhaben sowie zur breitflächigen Kommunikation im Ort vorwiegend sozialer Medien wie WhatsApp oder Instagram. Dadurch sind auch heimatliebende, aber nicht im Ort wohnende Schmandlecker stets über alles informiert und können sogar wertvollen Input von außen einbringen. Bereits vor der Gründung des Vereins haben sich über 80 Gerteröder der WhatsApp-Community angeschlossen und beteiligen sich aktiv an Aktionen oder Umfragen rund um den Ort.

So fanden sich 10 Schmandlecker für einen Lesekreis zusammen, deren Alter von 24 bis 70 reicht und die aus allen Teilen Deutschlands kommen. Die Frühjahrsputz-Aktion im März und ein geplanter Flohmarkt sind nur einige Aktionen, die die Community schon aus der Taufe gehoben hat. Ab diesem Jahr wird die Senioren-Weihnachtsfeier von der jüngeren Generation organisiert und ein Programm gestaltet.

Dem Jugendclub wird wieder neues Leben eingehaucht, womit die Heimatverbundenheit der Kinder und Jugendlichen gestärkt werden soll. Die ersten Wanderwege wurden neu digital eingemessen und die Bewerbung des Jägerlochs und der tausendjährige Eiche für einen Stempelkasten von Touringen sind bereits im Gang. Die Gründung des Vereins ist daher die konsequente Weiterentwicklung dieses starken Engagement der Gerteröder für ihren Heimatort.

Den Visionären der Initiative „Schmandloch 2044“, die sich mit dem Leben in Gerterode in 20 Jahren auseinandersetzen, wird mit der Vereinsstruktur ein Instrument an die Hand gegeben, um den Übergang vom Brainstorming in konkrete Projekte zu erleichtern. Den Vereinsmitgliedern ist bewusst, dass zur Zielerreichung eine finanzielle Unterstützung durch Mitglieder, Spenden oder Sponsoren notwendig ist. Nur damit können Fördermittel mit Eigenanteil beantragt werden, um so größere Projekte anzustoßen.

Der Gründungsversammlung am Pfingstmontag, dem 29.05. wohnten ganze 29 Personen bei, welche allesamt als Gründungsmitglieder eine starke Verantwortung gegenüber ihrem Heimatort zeigten.

Der Heimat- und Verkehrsverein Schmandlecker ist bis in die Zehenspitzen motiviert und freut sich über jedes neue Mitglied, das sich aktiv oder passiv einbringt und den Ort mit einem Mitgliedsbeitrag von nur 12 pro Jahr unterstützen möchte.
Andreas Dietrich
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr