eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mi, 10:54 Uhr
14.02.2024
Ein Blick in die Statistik

Benziner stechen Diesel und E-Autos aus

Die Zahl der neu zugelassenen Personenkraftwagen ging im Jahr 2023 auf 47 409 Pkw-Neuzulassungen im Freistaat zurück. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik waren das 0,4 Prozent weniger Neuzulassungen als noch im Jahr 2022…

Die Zulassungszahlen von Personenkraftwagen mit alternativen Antriebsarten* gingen ebenfalls – entgegen des Vorjahrestrends – um 4,3 Prozent zurück und erreichten bis Ende Dezember 2023 einen Wert von 19 359 Neuanmeldungen. Der Anteil der neuzugelassenen Pkw mit alternativen Antrieben sank somit auf 40,8 Prozent (Anteil 2022: 42,5 Prozent).

Anzeige symplr
In Thüringen verbuchten den einzigen Zuwachs unter den neuzugelassenen Pkw die Benzinantriebe. Hier stieg die Nachfrage im Jahr 2023 insgesamt um 1 127 Neuzulassungen bzw. 6,1 Prozent auf 19 573 Fahrzeuge. Die Neuzulassungen von Hybridfahrzeugen und Elektrofahrzeugen brachen im Gegensatz um 4,4 Prozent und 3,0 Prozent ein.

Die Nachfrage an Neuzulassungen von Dieselfahrzeugen zeigte sich ebenfalls rückläufig. Es wurden im Jahr 2023 in Summe 8 475 Fahrzeuge neu angemeldet und damit 443 Fahrzeuge weniger als im Vorjahreszeitraum (-5,0 Prozent).

Im Gegensatz zum leichten Rückgang in Thüringen verzeichneten die Pkw-Neuzulassungen in Deutschland insgesamt ein Plus (+7,3 Prozent). Der Zuwachs wurde zum einen von Neuzulassungen von Personenkraftwagen mit Benzinantrieb getragen (+13,3 Prozent). Die Neuzulassungen von Personenkraftwagen mit alternativen Antrieben trugen mit einem Plus von 4,9 Prozent ebenfalls zum Anstieg bei. Deren deutschlandweiter Anteil sinkt jedoch ebenfalls von 49,6 Prozent im Jahr 2022 auf 48,5 Prozent im Jahr 2023.

*Zu den alternativen Antriebsarten zählen unter anderem Elektro, Flüssiggas, Erdgas und Hybride.
Autor: red

Kommentare
Hallogemeinde
14.02.2024, 19.14 Uhr
Kein Wunder…
Endlich fängt das Volk an zu bestätigen, dass den Mist niemand braucht und vor allem niemand haben will. Weiter so ihr Lieben Mitbürger .
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr