tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 10:48 Uhr
19.10.2021
Am Freitag in der Urania:

Eichsfeld-Kalender wird vorgestellt

Der aus Sachsen-Anhalt stammende und jetzt in Teistungen ansässige Autor und Verleger Michael Seidel hat bereits mehrerer Publikationen über das Eichsfeld, so z.B. „Die Burgen, Schlösser, Klöster und Sagen im Eichsfeld“, veröffentlicht...

Am Freitag, dem 22. Oktober stellt er um 19 Uhr in der URANIA, Leinefelde, Kunertstraße 7 -11, Eingang 1, Erdgeschoss seinen mittlerweile fünften Kalender über das Eichsfeld vor. Auf den Kalenderblättern sind Ansichten und Sagen des Eichsfeldes abgedruckt. Über seine Erlebnisse auf den Fahrten durch das Eichsfeld wird er auch berichten.

Herr Seidel schreibt über das Eichsfeld:“ Im Oktober 2017 war ich zum ersten Mal im Eichsfeld. Ein für mich bis dahin unbekanntes Land. Was wusste ich bis dahin über dieses Land? Eigentlich nur das, was ich in Heimatkunde in meiner DDR- Schulzeit gehört hatte: Ein Gebiet an der Westgrenze mit vornehmlich katholischer Bevölkerung. Und nun lernte ich dieses Gebiet kennen. Meinem ersten Ausflug folgten weitere und nun wohne ich seit dem Februar 2019 im Eichsfeld.

Je nach Wetter und Zeit bin ich im Eichsfeld unterwegs. Das was ich sehe, versuche ich im Bild festzuhalten. Bisher sind gut 4.000 Bilder entstanden.
Diese Bilder sind Grundlage der Veröffentlichungen, die in meinem Verlag, der Naumburger Verlagsanstalt, erscheinen.

So gibt es bisher fünf Jahreskalender für das Eichfeld. Sagen und Geschichten des Eichsfeldes werden hier auf Kalenderblätter erzählt. Mich beindruckt  die Landschaft im Eichsfeld mit ihren Höhen und Tälern, die Dörfer und Ort mit den vielen Fachwerkhäusern und auch die Menschen, zu denen ich doch einen guten Kontakt knüpfen konnte. Was ich noch nicht mag, ist Menge an Gehackten, mit der man bewirtet wird. Ich mag das Eichsfeld.“

Die Bestimmungen lt. Corona-Ordnung sind zu beachten.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital