tv nt eic kyf msh nnz uhz
Sa, 11:00 Uhr
27.11.2021
Brief an Ministerpräsident

Kritik an Corona-Regel

Nach den neuerlichen Verschärfungen im Zuge der Corona-Pandemie hat es auch den Kinder- und Jugendsport getroffen. Dazu schreibt ein nnz-Leser einen Brief an Thüringens Ministerpräsident...


Werter Herr Ramelow, ich möchte mich ganz herzlich für die neuen Regeln im Kinder- und Jugendsport bedanken.

Nach über 25 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit als Übungsleiter habe ich jetzt wieder mehr Zeit für mich. Keine Hetzerei nach der Arbeit, keine Verantwortung für fremde Kinder und unzählige gesparte Nerven. Von den grauen Haaren mal ganz abgesehen.

032
Doch nun mal im Ernst. Ein PCR- oder alternativ ein ID NOW Covid19-Test vor jedem Training ist weder logistisch noch finanziell machbar. Aber das wissen Sie ja, deshalb auch diese Regelung. Mit ehrenamtlicher Tätigkeit kann man kein Geld verdienen. Das sollten Sie wissen!

Da einfach nur gesund nicht mehr zählt, bleibt, was auch sonst, nur eine Impfung. Selbst für einen Politiker, der rechts neben Ihnen angesiedelt ist, ist es eine bodenlose Skrupellosigkeit das "Impfangebot" auf dem Rücken von Kindern zu tarnen. Für einen Linken-Politiker, ohne Worte. Es ist bekanntlich leichter, mit den Wölfen zu heulen, als sich selbst Gedanken zu machen oder zu hinterfragen.

Zum Beispiel: Christian Drosten hat am 16.05.2014 in einem Interview der "WirtschaftsWoche" im Zusammenhang mit „MERS in Saudi-Arabien“ den PCR-Test als "kein geeignetes Mittel der Diagnose" bezeichnet. Warum ist sein eigener PCR-Test jetzt das Maß aller Dinge? Und die Grundlage Ihrer Entscheidungen. Wurde dieser Test irgendwann einmal hinterfragt?

Warum musste sich das Grippevirus in der Saison 20/21 den Coronaschutzmaßnahmen zu fast 100% (lt. RKI bundesweit 519 Fälle, im Vergleich zu 19/20 186919 Fälle) beugen, das Coronavirus jedoch, kann alle Schutzmaßnahmen umgehen und macht was es will? Dieser Trend trifft auch auf andere Infektionskrankheiten zu.(Maske, Abstand und Co.: Hygienemaßnahmen lassen andere Infektionskrankheiten sinken (rp-online.de); https://rp-online.de/panorama/coronavirus/maske-abstand-und-co-hygienemassnahmen-lassen-andere-infektionskrankheiten-sinken_aid-57086845)

Warum werden von der Politik, den Menschen die sich freiwillig und ohne persönliche Vorteile, eher Nachteile, der Ausbildung von Kindern widmen, solch hohe Hürden in den Weg gelegt? Kinder- und Jugendsport war bisher ein sicherer Bereich, Testregime an den Schulen und Schnelltest der ÜL vor dem Training, der nun auf Beschluss von Politikern zu einem unsicheren Bereich erklärt wurde.

Leider ist es im Moment so, dass man einen Vorschlag nur oft genug wiederholen muss, Stempel Corona drauf und er wird sinnvoll.

Als Nachrichtentechniker mit 35 Jahren praktischer Berufserfahrung, kann ich Ihnen sagen: "Nicht immer liegt das Problem dort, wo die rote Lampe leuchtet". Darüber sollten sie einmal nachdenken.

Jeder darf in seinem Leben Fehler machen. Wenn ich sehe, wie Sie mit Kindern umgehen, war mein Fehler, Sie zu wählen. Sie dürfen sicher sein, diesen Fehler wiederhole ich nicht.
Andreas Schmidt

P.S. Ich lade Sie recht herzlich zu meinem Impftermin ein. Einzige Bedingung: Der Impfstoff ist konventionell. Vorzugsweise von Euroimmun Lübeck.
Autor: psg

Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
Kommentare
takuma
27.11.2021, 11.55 Uhr
ausgebremst
Volle Zustimmung ihres Artikels. Aber leider wird ein Todimpstoff ausgebremst zugunsten der Pharmamafia. Gedeckelt wird das ganze von unseren angstmachenden von mir nicht gewählter Führungsriege.
N. Baxter
27.11.2021, 12.10 Uhr
traurig
aber leider wahr
Trüffelschokolade
27.11.2021, 12.20 Uhr
Pharmamafia
Auch Todimpfstoffe kommen von der "Pharmamafia".

Und wissen Sie, woran die "Pharmamafia" besonders gut verdient? An kranken Personen, die haufenweise Medikamente und gesundheitliche Infrastruktur brauchen.

An einer Person im Krankenhaus wird die "Pharmamafia" mehr verdienen als an einer Impfung.
DonaldT
27.11.2021, 17.19 Uhr
Brief an Ministerpräsident
Guter Brief.
Fraglich, ob Ramelow den liest, oder ob ihm nur Auszüge vorgelesen werden.

Aber was erwartet man eigentlich von dem (linken) Linken?

Schon als Gewerkschafter tat er so, als ob er in Bischofferode als Menschenfreund auftritt.

Da soll er jetzt ein Herz für Kinder oder den Jugendsport haben?

Wessi go home!
Leser X
27.11.2021, 18.53 Uhr
Man kann einen solchen Brief...
... natürlich auch an den Pabst, den lieben Gott oder direkt an das Virus schicken.
Landarbeiter
27.11.2021, 21.05 Uhr
Geht es um Jugendsport oder um Impfen/Impstoff?
Man kann sich ja gerne über Maßnahmen im Zusammenhang mit Jugendsport echauffieren. Aber warum muss das dann in einer ganz bestimmten Impfstoffempfehlung enden? Offensichtlich geht es doch gar nicht um Jugendsport, sondern um irgendwelche Impfstoffe einer Pharma-Firma aus Lübeck. Schade.
Falke 06
28.11.2021, 10.13 Uhr
Trüffelschokolade
natürlich verdient die Pharmaindustrie in erster Linie an kranken Pillenschluckern. Aber das scheint nicht zu reichen, desshalb stürzt man sich jetzt mit Hilfe der Politik auf die Gesunden. Ich halte mich seit fast 2 Jahren an alle Vorgaben und Verordnungen und bin jetzt brandgefährlich-weil ich einfach nur GESUND bin.
Henkel
28.11.2021, 12.06 Uhr
Landarbeiter
In diesem Land geht alles nur noch ums Impfen. Jetzt, wo in immer weiter anwachsender Mehrheit die Geimpften die Kliniken bevölkern und selbst statistische Tricks nicht mehr helfen, müsse man sofort den Geimpften die Wahrheit sagen, was man aber nicht tut. Und ebenfalls sofort die Regeln und die Taktik hinterfragen. Wie sagte ein Intensivmediziner im Qualitätsfernsehen? Die Geimpften brauchen länger zum Sterben, brauchen also die betten länger. Oberstes Ziel muss es sein, die Pandemie einzudämmen, aber auch Gesunde gesund zu erhalten, nicht nur Corona gehört dazu. Kinder und Jugendliche brauchen Bewegung für Ihre Entwicklung. Also in der Entwicklung und nicht irgendwann mal. Wie sagten die Trainer schon nach den Lockdowns: Kinder und Jugendliche sind verloren, wenn sie erstmal vom Sport weg sind. Viele haben keinen Bock mehr, wieder Sport zu treiben. Es ist müßig, auf Schweden zu verweisen. Die hatten anfangs arge Probleme, aber seit fast anderthalb Jahren stehen sie besser als Dtl. da ohne so viele Sinnlos Maßnahmen. Deshalb ist die Begründung für die Anfangs hohe Sterbezahl glaubwürdiger geworden und unser Politikansatz wird immer falscher. Erst waren es die Ungeimpften, jetzt baut man eine Mutante auf, die schon 2020 entdeckt wurde um aus den Schlammassel der Impfungen zu kommen. In Südafrika bisher keinerlei Panik.
Romikon
28.11.2021, 12.56 Uhr
es gibt ganz neu die Pille gegen Corona.Die sollten das mit dem schlechten Impfen fallen lassen
„Erfindung“ der Anti-Corona-Pille. Am 25. November 2021 können wir jetzt endlich auch auf diesem Forschungsgebiet eine Erfolgsmeldung lesen: Im Journal „The Lancet“ berichteten chinesische Biomediziner der angesehenen „Beijing University of Chemical Technology“ unter einer spektakulären Schlagzeile das Folgende:

„The emergence of powerful oral anti-COVID-19 drugs in the post-vaccine era“– sinngemäß übersetzt: „Das Hervortreten von wirkungsvollen oralen Anti-COVID-19-Medikamenten im Zeitalter nach der Impf-Periode“

Das ist doch was !
Übrigens habe ich gelesen dass die Kubaner einen eigenen Impfstoff entwickelt haben.Damit haben sich 80% impfen lassen .Die Inzidenz liegt bei 14.
Man sollte die ehemaligen Kommunisten nicht verachten.Da scheinen effektivere Leute als bei Big Farma zu sein.Da ist eben noch was von Verantwortung über.
Das vermisse ich allerding von den"Schaumschlägern" hier bei uns.Das hat hier nichts mehr mit Gesundheit zu tun.
Schönen Sonntag.
Lehrer Schnauz
28.11.2021, 14.23 Uhr
Überall wird an
Corona Medikamenten gearbeitet. Ziel ist es, infizierte effektiv behandeln zu können.

Besser ist es jedoch, sich gar nicht erst zu infizieren, also die Antikörper bereits im Blut zu haben, wenn man mit dem Virus in Kontakt kommt. Dafür sorgen entweder durchlebte (und überstandene) Infektionen oder eben Impfstoffe.

Von einer Pille, die man prophylaktisch einwirft und dann immun ist, weiß ich nix - wenn, dann wäre es eine "Schluckimpfung"... Also ebenso etwas, was den Körper animiert, Antikörper zu bilden....genauso wie Vektor-, mRNA- oder klassischer Totimpfstoffe.

Ich persönlich hoffe, dass die Verfügbarkeit der gegenwärtig in der Zulassung befindlichen Totimpfstoffe den Impfgegnern am Ende ihre Zweifel nimmt. Gründen diese Zweifel ja auf der Neuartigkeit der aktuellen Impfstoffe.
Henkel
28.11.2021, 15.50 Uhr
Oberstudienrat
Sie verbreiten weiter etwas, wie immer ungeprüft für die Träumer. Wie soll dieser Impfstoff eine Infektion vermeiden? Das konnte er nie. Antikörper im Blut, alles klar. Aktuell verbreitet nicht mal mehr Dauersirene Lauterbach diesen Unsinn, er schwadroniert nur noch von einem homöopathischen Unterschied von Geimpft und Ungeimpft. Was ist mit Euch los? Fast 2 Jahre und immer noch keinen Plan, wie diese Infektion und die Impfstoffe funktionieren?

Wie gehts jetzt weiter? Ihr Vorzeigeland fängt an, Maßnahmen zu ergreifen. Sie haben hier getönt, weil es Ihnen die Qualitätspresse gesagt hat. Keine 4 Wochen hats gehalten. Italien und Spanien gehen genauso ab, wird auch bald kommen. Israel schwafelt von einem 5. Picks und neuen Maßnahmen. Schuldzuweisung an Ungeimpfte war eben leichter als zu denken. Sie laufen völlig synchron mit dem Nonsens, den unsere Politiker sagen. Nicht mal mehr mit den Vorzeige- Medizinern, außer solch spendenfinanzierten wie Brinkmann.

Ihre ach so vielen Ungeimpften auf ITS sind nun nicht mehr gegeben, im 4 Wochen Durchschnitt. Nehmen wir mal an, vor 2 Wochen hätte es noch gestimmt, was Söder sagte. Dass 90% Ungeimpfte waren, tönte er. Wie um alles in der Welt können sich die Zahlen in der kurzen Zeit so drehen?

Das schöne daran, dass alles dreht sich gegen Euch. Weil Ihr vor Schiss alles glaubt, dann wieder schnell vergesst, wenn was Neues kommt. Mit einem haben Sie recht. Wer die Infektion dort bremst, wo sie stattfindet, hat schonmal gewonnen. Vielleicht kommen Sie irgendwann doch mal dahinter, ich glaube aber nicht. Deshalb würde ich völlig Angstfrei jeden Jugendlichen trainieren, ob in Halle oder im Freien. Deshalb dürfen Ungeimpfte in meinem Keller trainieren, und keinem ist in der Zeit etwas passiert. Aber so lange es die Menschen glauben, was gesagt wird, geht es so weiter.

Zu den kommenden Impfstoffen: Keine Totimpfstoffe im herkömmlichen Sinne. Keine Alternative.
Lehrer Schnauz
28.11.2021, 16.55 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Kommentarfunktion ist kein Chat
Lehrer Schnauz
28.11.2021, 17.39 Uhr
Okay... Dann ohne Namen...
Ich wurde genauso angesprochen.

Grundsätzlich darf jeder tun was er will. Deswegen habe ich überhaupt keine Bedenken, wenn sich ein Tassenhaltegriff nicht impfen lassen will. Allerdings möchte ich von solchen Leuten auch nicht angegiftet werden. Ich tu das schließlich auch nicht.

Impfen oder nicht... Das ist jedem. Seine eigene Entscheidung, aber ich finde es bedenklich, wenn gewisse Waschmittelhersteller hier versuchen andere zu überzeugen ohne selbst eine Expertise als Virologie oder Epidemiemologe zu haben.

Dass Kinder-und Jugendsport ausgesetzt wird ist eine Maßnahme von vielen und soll dem Virus eine Verbreitungsmöglichkeit nehmen...
HisMastersVoise
28.11.2021, 17.45 Uhr
Keine Impfung gegen Ignoranz !!
Leider kommen hier immer wieder die gleichen Halbwahrheiten auf das Tableu. Die Imfung oder besser die Antikörper bewahren vor schweren Verläufen. Leider sind nach einem halben Jahr bei vielen Patienten die Antikörper recht gering geworden. Aber nun den Sinn der Impfung in Frage zu stellen, ist hochgradig gefährlich. Wenn aus 55 Mio Geimpften genau so viele Kranke entstehen wie aus 14 Mio Ungeimpften dann bedeutet das zumindest einen vier mal so hohen Schutz bei einer Impfung. Das muss man aber erkennen wollen. Natürlich kann Henkel in seinem Keller Leute trainieren und Russisch Roulette spielen. Da freut sich jeder Staatsanwalt auf den Prozess wegen grob fahrlässiger Körperverletzung oder Tötung. Das sich aber das Virus so lange bei uns hat halten dürfen, verdanken wir all diesen Hobbyimmunologen. Lauterbach hat alles gesagt und getan, um die Menschen hier zu sensibilisieren. Es ist alles gesagt. Das kann man am Interesse der Menschen an Impfterminen sehen. Nachdem nun in Nordhausen jeder einhundertfünfzigste Einwohner mit Corona infiziert ist, werdet Ihr Genies da draussen Eure Durchseuchung erleben. Viel Spass bei der Vorbereitung, da Impfen und Intensivstation ja ausfällt. Versucht es doch mit Gurgeln, Vitamin D oder einer Wurmkur.... Ihr Superhirne !!!!!
Lehrer Schnauz
28.11.2021, 18.02 Uhr
fakt ist...
...das wir mehr als 100.000 Tote haben, die mehrheitlich nicht geimpft waren, mehr als 5 Mio. Tote weltweit.

Wir sollten also um weitere Tote zu vermeiden jedes validierte Mittel ergreifen, welches zur Verfügung steht und mit Verstand Kontakte meiden....eben auch im Jugendsport. Das hat mit "Schiss", wie hier eine gewisse Milchkännchenhalteeinrichtung gerne behauptet nix zu tun - das ist der immer wieder so gerne von seinesgleichen eingeforderte gesunde Menschenverstand.

Das Virus mutiert bei jeder Infektion. Die meisten Mutationen überleben nicht...sondern nur die, die erfolgreicher gegen das Imunsystem antreten. Ergo wird das Virus immer gefährlicher, je länger das Theater dauert....und es wird immer schwieriger einen entsprechenden Impfstoff oder ein Medikament zur Behandlung zu entwickeln. Je mehr Menschen ohne schützendes, weil mittels Impfung auf das Virus vorbereiteten Imunsystem herumlaufen, sich infizieren und so dem Virus die Möglichkeit geben weiter zu mutieren und noch infektiöser/tödlicher zu werden um so länger müssen wir uns damit rumärgern - bzw. sterben Menschen. Bald sterben die menschen nicht mehr am Virus sondern an Herzinfarkt, Lungenentzündung und Oberschenkelhalsbruch oder Sepsis - weil die Intensicbetten von Impfunwilligen Pandemieverlängerern belegt sind.

Sport geht sehr gut auch an der frischen Luft - Laufschuhe an und los.
Leser X
28.11.2021, 18.16 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
Linnert
28.11.2021, 19.31 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Keine externen links erlaubt
N. Baxter
28.11.2021, 22.10 Uhr
Zahlen
bitte mal nachrechnen. 100k Tote in 20 Monaten bei 80Mio. Einwohner.
Davon war mehr als die Hälfte >80 und jeder 5. Übergewichtig sowie viele weitere über 70 Jahre.

Vielleicht ist die Lebenserwartung in den letzten Dekaden zu schnell gestiegen?
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.